Aerosoft startet neue Casual-Flightsimulator-Reihe mit World of Aircraft: Glider Simulator

Der auf Simulationen spezialisierte Paderborner Publisher Aerosoft legt eine neue Flugsimulatoren-Reihe auf. World of Aircraft: Glider Simulator heißt der erste Titel der Reihe und erscheint am 26. Mai 2021 für Windows. Die World of Aircraft-Reihe besteht aus eigenständigen Casual-Flightsimulator-Titeln, die sich jeder auf eine bestimmte Art von Fluggeräten konzentrieren und dabei das reine Flugerlebnis in den Mittelpunkt stellen. Es geht also weniger um technische Details wie Gewichtsverteilung oder Reifendruck, sondern um das Verhalten der jeweiligen Flugzeuge in der Luft und ihre Eigenheiten.

Trotz des einsteigerfreundliche Ansatzes bietet World of Aircraft dank der Fokussierung auf einzelne Flugzeugklassen einen höheren Detailgrad der enthaltenen Flugzeugmodelle. Zusätzlich kommt eine spezielle Physikengine zur Simulation einfacher Fluggeräte zum EInsatz. Eine weitere Besonderheit ist, dass Piloten in World of Aircraft ausschließlich nach Sichtflugregeln, also ohne komplexe Instrumente und ausschließlich nach Auge und Kompass fliegen.

Im ersten Titel, World of Aircraft: Glider Simulator, steuern die Spieler Segelflugzeuge aus unterschiedlichen Baujahren – darunter Dimona H36, ASK-21 oder PZL-104 Wilga. Daneben gibt es einen Motorsegler, ein Flugzeug mit Hilfsmotor und natürlich auch ein Schleppflugzeug, mit dem die Segler in die Luft gebracht werden können.Durch den hohen Detailgrad des Spiels kommen die Stärken und Schwächen jedes einzelnen Flugzeugmodells sehr deutlich zum Tragen, was ein besonders realistisches Flugerlebnis ermöglicht.

Das Setting von World of Aircraft: Glider Simulator ist der Flugplatz Herrenteich nahe Speyer (der Flughafen Speyer ist ebenfalls enthalten). Insgesamt steht den Segelpiloten eine 50 mal 50 Kilometer große Map in hohem Detailgrad mit tausenden Bäumen, Häusern und Geschäftsgebäuden zur Verfügung.

Die Spieler können nach erfolgreichem Training gemeinsam mit Freunden spielen und sich beispielsweise gegenseitig in die Luft schleppen oder gemeinsam im Team Kunstflugfiguren einstudieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare