Das Berliner Entwicklerstudio ION LANDS hat einen neuen DLC für Cloudpunk angekündigt: „City of Ghosts“. City of Ghosts führt nicht nur die Haupthandlung fort, sondern bietet auch eine Reihe neuer Features, darunter Straßenrennen, Fahrzeuganpassungen und einen zweiten spielbaren Charakter.

Die Lieferfahrerin Rania steckt in Schwierigkeiten – schon wieder. Nachdem sie die Ereignisse des ursprünglichen Cloudpunk überleben konnte, hat sie den Zorn des gigantischen Kurierunternehmens Curzona auf sich gezogen. Schuldeneintreiber, gemeingefährliche Cyborgs und mindestens ein Todeskult sind ihr auf den Fersen und es könnte sein, dass Rania keinen einzigen Freund mehr in der Stadt Nivalis hat. In der Zwischenzeit hat der erfolglose Glücksspieler Hayse eine unmögliche Aufgabe erhalten: Er muss bis zum Ende der Nacht alle seine Schulden begleichen. Ihre Geschichten überschneiden und verflechten sich in diesem umfangreichen DLC, der die Länge des ursprünglichen Spiels überschreitet.

City of Ghosts-Features:

  • Erlebe die direkte Fortsetzung von Cloudpunk und sehe Nivalis mit alten und neuen Augen.

  • Eine brandneue, voll vertonte Kampagne, die länger ist als das Grundspiel.

  • Ihr Schicksal liegt in deinen Händen: Schalte verschiedene Enden frei, je nachdem, welche Entscheidungen du im Spiel triffst.

  • Individualisiere dein Hovercar und nimm an halsbrecherischen Straßenrennen teil.

  • Erkunde neue Gebiete, treffe neue Charaktere und entdecke neue Geheimnisse in einer wunderschönen futuristischen Stadtkulisse.

„Nach Nivalis zurückzukehren, ist eine aufregende Sache“, sagt Marko Dieckmann, Studioleiter von ION LANDS. „Es ist zwar ein DLC, aber City of Ghosts bietet den Umfang einer kompletten Fortsetzung. Es ist eine dunklere, spannendere, komplexere Geschichte, und wir können es kaum erwarten, dass die Leute sie erleben.“

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.