Creepy Jar enthüllt den Fahrplan für Green Hell 2022

Creepy Jar freut sich, den Spielern einen kleinen Einblick zu geben, was im Jahr 2022 in Green Hell auf sie zukommt. Creepy Jars Roadmap für Green Hell 2022 zeigt einige aufregende Updates für die PC- und Konsolenversionen des Spiels, die sich der Verbesserung und Erweiterung eines bereits hervorragenden Spielerlebnisses verschrieben haben. Genauere Zeitrahmen für die Ankunft der Updates auf jeder Plattform werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Roadmap für die Grüne Hölle 2022 umfasst:
Spirits of Amazonia Part 3: Der dritte und letzte Akt der spannenden Geschichte von Spirits of Amazonia kommt zum Abschluss und wird für alle Besitzer von Green Hell kostenlos sein.

Bau-Update: Das bestehende Bausystem erhält ein umfangreiches Update, das weniger restriktiv sein wird als das aktuelle System. Die Möglichkeit, durch dickere Bäume zu schneiden – und damit Hindernisse wie Baumstümpfe und Baumstämme zu beseitigen – ermöglicht den Spielern maximale Flexibilität bei der Platzierung ihrer Gebäude. Es werden neue Gegenstände wie Türen, Brücken, Baumhäuser und mehr hinzugefügt. (PC im Jahr 2022, geplant für Konsolen zu einem späteren Zeitpunkt)

Tierhaltung: Werden Sie Herr über Ihre Domäne und züchten Sie Tiere für viele Ihrer Bedürfnisse. Die Spieler werden in der Lage sein, einige der Kreaturen des Regenwaldes zu fangen, zu züchten und zu füttern, sie in eigenen Gehegen zu halten und – wenn die Zeit gekommen ist – sie für die am meisten benötigten Ressourcen zu ernten. (PC im Jahr 2022, geplant für Konsolen zu einem späteren Zeitpunkt)

Konsolen-Editionen: Neben fortlaufenden Patches zur Verbesserung des Spielerlebnisses auf den Konsolen wird die gesamte Spirits of Amazonia-Reihe im Jahr 2022 für Xbox One und PlayStation erscheinen.

Green Hell erschien im August 2018 auf PC im Steam Early Access und wurde im September 2019 erfolgreich veröffentlicht. In dieser Zeit und darüber hinaus hat Green Hell bis heute über 2 Millionen Spieler gesehen und unzählige Verbesserungen erhalten. Von seinen Anfängen als Survival-Titel, der die Spieler herausforderte, alles zu managen, von ihren Ernährungsbedürfnissen bis hin zu ihrer eigenen geistigen Gesundheit, fügte Creepy Jar unermüdlich mehr und mehr Inhalte hinzu, um Green Hell zu einem vollständig robusten und tiefgründigen Erlebnis zu machen.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
65
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
2
Heftig!
Heftig!
2
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Ältere
Neue Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Vera Eschenhorn
Gast
Vera Eschenhorn
4 Monate zuvor

Tolle Vorhaben. Ich hoffe, sie werden schneller umgesetzt, als der Berliner Flughafen XD.
Allerdings war ich schon von dem letzten Update, wodurch man mehrere Gegenstände gleichzeitig craften kann, positiv überrascht. Mein einziger zusätzlicher Wunsch: Dass die unbekannten Pilze noch Namen bekommen und dass man auch die Machete selbst herstellen kann. Dann spiele ich dieses Spiel 24/7 !

Andreas Scholz
Gast
Andreas Scholz
3 Monate zuvor

Schön wäre es auch, wenn es Leuchtquellen geben würde, um die selbst gebauten Häuser im Inneren beleuchten zu können…Aus Bienenstock Wachs gewinnen und Kerzen herstellen oder so in der Art…oder Öl gewinnen von speziellen Bäumen und damit Lampen befüllen….

Nick
Gast
Nick
3 Monate zuvor

Es ist genial,dass nicht nur an die PC-Spieler Updates kriegen.

Nick
Gast
Nick
3 Monate zuvor

Ich hoffe, man kann vieleicht 2023 Macheten und Stammeswaffen herstellen