Cyberpunk – Einen Einblick in die Geschichte des Genres

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on email

Die Entwicklung der Hochtechnologie wird gemeinhin mit einem allgemeinen sozialen und kulturellen Aufschwung in Verbindung gebracht. Die amerikanischen Intellektuellen der 1980er Jahre sprachen in einem ganz anderen Ton. Die Welt der nahen Zukunft bekam düstere und beunruhigende Züge und die Massenkultur bekam ein neues Genre – den Cyberpunk. Viele bekannte Spiele sind gerade Cyberpunk gewidmet – „Blade Runner“, „Shadowrun Returns“, „Remember Me“, „Satellite Reign“ und „Cyberpunk 2077“. In unserem Artikel zeigen wir Besonderheiten dieses Genres auf.

 

Geschichte von Cyberpunk: Technologie und Verzweiflung

Der Name des neuen Genres ist erstmals im November 1983 erschienen.  Zunächst einmal sollten wir die Welt beschreiben, in der sich die Geschichten abspielen. Zu dieser Zeit hat man die rasante Entwicklung der Hochtechnologie beobachtet.  Die literarische Reflexion darüber, wohin technologischer Fortschritt führen kann, prägt den Cyberpunk als Genre. Somit geht es um enorme technologische Möglichkeiten vor dem Hintergrund eines absoluten geistigen und moralischen Verfalls einer Gesellschaft.

Cyberpunk-Welten sind düster, gefährlich und freudlos. Es ist vielleicht einer der deprimierendsten Trends in der Literatur, was die Zukunft betrifft, die er beschreibt. Eine echte Dystopie, in der ein Mensch so viel wert ist wie eine veraltete Datei auf dem Desktop. Die Münze, die im Cyberpunk “soziale Realität” genannt wird, hat zwei Seiten: auf der einen Seite stehen die Superreichen, auf der anderen die in völliger Armut lebenden Massen.  Auch die Urbanität ist ein wichtiges Element. Die miserable menschliche Existenz wird durch das Fehlen einer Atempause von Beton, Metall und Neon noch verschlimmert.

 

Kampf gegen die Cyberpunk-Gesellschaft

Eine Atmosphäre von Untergang und Verzweiflung in solchen Spielen und Filmen durchdringt die aktivsten Handlungen der Figuren, während die dieses dystopische System zerstören möchten. Der Mensch ist auf einem sterbenden Globus allein gelassen. Der aktuelle Stand des Cyberpunks liegt irgendwo zwischen vier und fünf Metern unter der Erde und verwest langsam in einem Sarg. Das ist seltsam, wenn man bedenkt, wie die Welt um uns herum aussieht. Wir verschmutzen immer noch unsere Umwelt und hoffen, dass ein Wunder geschieht und das Ökosystem überleben wird.

Die Technologie wird immer fortschrittlicher, während die menschliche Kommunikation geistig und moralisch immer mehr verarmt. Hacker-Teams begehen Verbrechen, die weder Sicherheitssysteme noch spezielle Abteilungen verhindern können. Ein großer Teil der Weltbevölkerung verbringt seine Zeit in der einvernehmlichen Halluzination, besser bekannt als Internet.

   

Fazit

 Ist der neue Aufstieg des Cyberpunk möglich? Ja, im Jahr 2020 erschien das Spiel „Cyberpunk 2020“. Außerdem bahnt sich heutige virtuelle Realität  langsam ihren Weg in den Mainstream. Intelligente” Wohnkomplexe werden in ihrer Gesamtheit “intelligent”. Möchte man sich Beste online wettquoten anschauen, sieht man bunte virtuelle Internetplattformen mit Tausend Möglichkeiten. Befinden wir uns nicht bereits an der Schwelle zu einer echten Cyberpunk-Zukunft?

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
1
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
1
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare