Das war der „Stream ’n’ Play: Der congstar Gaming Day” am 16. Oktober 2021

Nach fast einem Jahr Pause war es am 16. Oktober 2021 endlich soweit: Um 18 Uhr versammelten sich im  Hamburger Millerntor-Stadion drei motivierte Teams zum „Stream ‘n‘ Play: Der congstar Gaming Day“ 2021, dem Gaming-Stream der Extraklasse. Das hochkarätig besetzte Livestream-Event von congstar, dem FC St. Pauli und Rocket Beans TV hat nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr auch in 2021 wieder für den guten Zweck gezockt und Spenden gesammelt: Insgesamt kamen stolze 14.000 Euro für Viva con Agua zusammen!

Competition, Gaming-Battles und große Emotionen
Als Hosts begrüßten Gaming-Influencer Maxim Markow und RBTV-Moderator Nils Bomhoff nicht nur die Kontrahenten vor Ort, sondern auch die Community bei YouTube und Twitch. Die insgesamt 12 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gliederten sich in Team congstar, Team FC St. Pauli und Team Viva con Agua, die in sieben spannenden Battles um wertvolle Punkte kämpften. Die abwechslungsreichen Disziplinen reichten dabei u.a. von einem Escape Game im Millerntor-Stadion selbst, über eine unterhaltsame Gedächtnis-Challenge samt kostümierter Protagonisten, einer Partie Brawlhalla, Tabu, bis hin zu einer Neuinterpretation des Klassikers Malefiz! In jeder Disziplin hatten die Teams die Gelegenheit, sich zu messen und für den guten Zweck Punkte zu sammeln. Besonders deutlich wurde dabei, wie ehrgeizig alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen dabei am Start waren. Letztendlich ging der 1. Platz verdient an das Team FC St. Pauli, dicht gefolgt von Team Viva con Agua und Team congstar.

Neuer Spendenrekord: 14.000 Euro für Viva con Agua!
Es war selten so einfach wie verlockend für einen guten Zweck zu spenden: Über betterplace.org wurde das Geld gesammelt, womit die Community direkt Viva con Agua unterstützt, die unter ihrem Motto „Wasser für alle – alle für Wasser“ in der ganzen Welt Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Sanitärversorgung und Hygiene geben. Die Besonderheit in diesem Jahr: Die Spendenden konnten mit ihrem Beitrag und einem Hashtag einem der drei Teams beim jeweils folgenden Spiel eine Erleichterung bringen, was nochmal einen zusätzlichen Anreiz einbrachte. Mit der finalen Spendensumme von beeindruckenden 14.000 Euro wurde sogar die Vorjahressumme geknackt und ein neuer Spendenrekord aufgestellt!

Nils Bomhoff brilliert als „Desaster Caster“ 
Als weiteres Highlight servierten RBTV-Moderator Nils Bomhoff und Streamer Maxim Markow die finale und dritte Folge von „Desaster Caster – Der congstar Caster Azubi“, die den Abschluss der zweiten Staffel des Erfolgsformats bildet. Im Fokus der ersten Challenge stand das Game „TowerFall Ascension“, in dem Vlesk für Team congstar gewinnen konnte. Später durfte Nils seinen Fortschritt als Caster demonstrieren, als es bei FIFA 22 um wertvolle Punkte ging, wobei Team FC St. Pauli nach drei Partien auf dem Siegertreppchen landete. Nach diesem krönenden Abschluss durfte Nils sein offizielles Desaster Caster-Abschlusszertifikat von Maxim entgegennehmen, was das Format perfekt abrundete.

Unter https://congstar-gaming.de/ gibt es alle weiteren Informationen und Details zu „Stream ’n’ Play: Der congstar Gaming Day” 2021 und bald auch die Sendung als VOD zum Nachschauen.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare