Am Samstag, dem 05. September 2020 kam es zum Aufeinandertreffen der deutschen Stream-Giganten Dhalucard und TrilluXe im Xtreme Showdown. Zusammen mit vier Teamkollegen mussten sie in einem Best-of-Five in Valorant beweisen, wem die Vorherrschaft auf dem deutschen Shooter-Thron gebührt und wer die 10.000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause nehmen kann.

Team Dhalucard überzeugte direkt auf der ersten Map Ascent und ließ Team TrilluXe kaum eine Chance. Auf Haven zeigten TrilluXe und Co. dann aber, dass auch in ihnen eine Menge an Potential steckt: Ihnen gelangen einige denkwürdige Highlight-Plays. Allerdings war das Match alles andere als einseitig, denn von beiden Teams gab es großartige Szenen zu sehen. Am Ende holte sich jedoch Team TrilluXe den Sieg, um den Punktestand auszugleichen.

Team Dhalucard dominiert

Auf der dritten Map Split war die Anspannung demnach entsprechend hoch. Während es anfangs noch knapp aussah, trennte sich auch hier wieder die Spreu vom Weizen. Obwohl TrilluXe nicht kampflos unterging, so halfen auch starke Entrys auf der B-Seite nicht, dem Gegner das Wasser zu reichen. Dhalucard und seine Mitstreiter dominierten die Karte und zeigten ihren Skill auf dem Server.

Auf der letzten Map, Bind, wurde es dann auch noch einmal spannend. Hier trumpfte das Team rund um Dhalucard mit den besseren Plays und lieferte eine grandiose Szene nach der anderen ab –  von Multikills über No-Scopes war alles dabei.

Zugabe für die Fans

Auch wenn der Sieger bereits feststand, so gab es zum Abschluss sogar noch einmal eine Zusatzrunde für die Fans. Mit einer neuen Agenten-Kombination wollte sich hier TrilluXe noch wenigstens seine Ehre zurückholen. Dabei scheiterte er aber erneut an dem klar überlegenen Team Dhalucard, welches die Series deutlich mit 4:1 mit nach Hause nahm. Dabei haben sie sich nicht gescheut, dass ein oder andere Highlight für die Fans abzuliefern.

Trotz guter Versuche von Team TrilluXe war Team Dhalucard am Ende siegreich. Die Gewinner des deutschen Xtreme Showdown erhielten somit 7.500 US-Dollar vom Preispool. Das Verliererteam bekam immerhin noch 2.500 Dollar. Allerdings wurde noch eine Summe ausgeschüttet: Weitere 10.000 Dollar gingen an den Corona Relief Fund von GlobalGivings.

Weitere Informationen zum Xtreme Showdown können der offiziellen Event-Seite entnommen werden: https://de.aorus.com/xtreme-showdown/de/

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.