DIABLO II RESURRECTED: Christina Scabbia und Mark the Hammer präsentieren “Start Again”

Willkommen zurück in Sanktuario. Diablo ist wieder da. Heute, mehr als 20 Jahre nach der Veröffentlichung des beliebten Diablo II, öffnen sich in Diablo® II: Resurrected erneut die Tore der Hölle, damit Fans wie in guten alten Zeiten gegen Dämonen kämpfen und Beute sammeln können.

Die Veröffentlichung von Diablo II: Resurrected feiern Cristina Scabbia, Sängerin der Band Lacuna Coil, und Mark the Hammer, Gitarrist und YouTuber, auf außergewöhnliche Weise mit ihrem gemeinsam produzierten Metal-Tribute-Song „Start again“. Der von Cristina Scabbia in Englisch gesungene Text wurde von dem zweiteiligen Gedicht „The Initiate“ inspiriert, das in den Handbüchern von Diablo und Diablo II enthalten war. Die von Mark the Hammer erschaffene Rock-Metal-Komposition stellt hingegen Rückbezüge zu dem Song „Tristam Village“ vom Soundtrack zu Diablo und Diablo II her. Diablo-Fans können sich das fulminante Werk ab sofort hier anhören, während sie das Böse bekämpfen.

„Es ist so aufregend, ‚Start again‘ zu präsentieren und mit diesem Song einen so historischen und bei Videospielfans beliebten Titel auf unsere ganze eigene Art und Weise zu ehren“, so Cristina Scabbia. „Ich glaube, dass Rock und Metal zwei perfekte Musikgenres für einen Tribute-Song an eine derart düstere Welt wie Sanktuario sind. Die Zusammenarbeit mit Mark an diesem Projekt war ein ganz besonderes Erlebnis. Wir sind beide leidenschaftliche Diablo-Spieler und laden alle Fans ein, sowohl das Spiel als auch den Song für sich zu entdecken.“

„Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich einen Song zur Veröffentlichung von Diablo II: Resurrected geschrieben habe. Diablo war früher mein absolutes Lieblingsspiel!“, so Mark the Hammer. „Die Kollaboration mit Cristina Scabbia war unglaublich. Sie ist äußerst talentiert und wir hatten von Anfang an eine tolle Synergie. Als Diablo-Fan habe ich versucht, mit unserem Tribute-Song den größten Respekt vor Matt Uelmens ursprünglicher Komposition auszudrücken und dabei gleichzeitig etwas völlig Einzigartiges zu erschaffen.“

„Als Riesenfan von Lacuna Coil und Cristina Scabbia freue ich mich unglaublich über diesen Tribute-Song“, so Dustin King, Associate Art Director von Diablo II: Resurrected. „Die Diablo-Reihe wurde schon immer stark von Heavy Metal und Rock beeinflusst und als Fan der eher krasseren Musikrichtungen war diese Kollaboration in meinen Augen für unsere Spielelizenz die perfekte Partnerschaft.“

Diablo II: Resurrected ist die ultimative Remaster-Version von Diablo II und der Erweiterung Lord of Destruction®  – zwei wegweisende Action-RPG-Titel von Blizzard Entertainment. Ob altgediente Spielveteranen oder absolute Neulinge, jetzt können alle das zeitlose Hack-and-Slay-Gameplay des historischen Diablo II mit moderner Grafik- und Audio-Technik genießen, die alle Möglichkeiten der heutigen Gaming-Hardware ausschöpft.

Mehr über Diablo II: Resurrected gibt es auf der offiziellen Website http://www.diablo2.com/. Und wer sich traut, kann dem Herrn des Schreckens @Diablo auf Twitter folgen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Ältere
Neue Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Stas
Gast
Stas
28 Tage zuvor

GuMo – sorry für den etwas negativen Beitrag. Aber, IMO ist das Spiel nicht zeitlos – es ist schon längst so sehr überholt. Und den Hype drumherum verstehe ich absolut nicht. Richtiger CashGrab ist das von Blizzard. Sollten lieber an Diablo 4 arbeiten 😀