Die Nominierten des Games Innovation Award Saxony 2021 stehen fest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on email

Die Nominierten des ersten Games Innovation Award Saxony stehen fest. Am 02. Dezember 2021 werden die Gewinner gekürt. Aufgrund der pandemischen Situation wird die Preisverleihung in Form eines Livestreams auf dem Twitch-Kanal des Verbandes Games und XR Mitteldeutschland e.V. stattfinden. Mit insgesamt 77 Einreichungen wurden die Erwartungen aller Beteiligten bei weitem übertroffen. In den eingereichten Projekten und Persönlichkeiten zeigt sich die ganze Vielfalt der sächsischen Gameslandschaft.

Unter strengen Hygieneauflagen (2G+) und teilweise hybrid traf sich die Jury am 16.11.2021 für die finale Sichtung aller Einreichungen. Die Wahl fiel der Jury unter Moderation von Friedrich Lüder, Vorstandsvorsitzenden vom Games & XR Mitteldeutschland e.V., nicht leicht. Jedes Projekt begeisterte die Jury auf seine eigene Weise. Es wurde viel und teils hart diskutiert. Doch am Ende einigte sich die die Jury auf die vielversprechendsten Projekte.

Von 56 eingereichten Projekten wählte die Jury in vier Kategorien die jeweils besten drei Einreichungen aus. Für die Kategorie “Bestes Spiel” wurden gleich fünf Spiele nominiert.

Oliver Schenk, Chef der Staatskanzlei, Staatsminister für Medien und selbst Teil der Jury: „Ich bin beeindruckt und begeistert. Die Einreichungen zeigen, was für eine große Kreativität und was für ein gewaltiges Potenzial in der sächsischen Gamesbranche steckt. Der Freistaat unterstützt und stärkt diese Entwicklung. Es ist gut, wenn die Entwicklerinnen und Entwickler in Sachsen ein gutes Umfeld haben, sich wertgeschätzt fühlen und wenn sie noch stärker als bisher auch wahrgenommen werden. Der Games Innovation Award Saxony kann dazu beitragen und sorgt damit für neue Impulse und Austausch. Er ist zugleich das Signal: Sachsen kann, will und wird den digitalen Wandel maßgeblich mitgestalten.“

Ab jetzt sind die Spieler*innen gefragt; denn für das “Beste Spiel” zählt ihre Stimme. Auf www.games-innovation-award.de können diese bis zum 01.12.2021 um 23:59 Uhr für ihren Favoriten abstimmen, um das Beste Spiel Sachsens zu wählen. Am Tag der Preisverleihung wird das Publikumsvoting zu gleichen Teilen mit dem Juryvoting zusammengehen und somit direkt dazu beitragen den Gewinner zu ermitteln.

Ein Überblick über die Nominierten 2021: (innerhalb der Kategorien in alphabetischer Reihenfolge, in Klammern: Entwicklerstudio und Standort)

„Bestes Spiel“
– Dome Romantik (Bippinbits UG (haftungsbeschränkt), Dresden)
– On The Road – The Truck Simulator (tox² interactive GmbH, Chemnitz)
– pixelBOT EXTREME! (PlayHeart Games, Leipzig)
– Portal Golf (PandaBee Studios UG (haftungsbeschränkt), Leipzig)
– The Wizard or: How I Learned to Stop Worrying About My Face and Love the Tactical Dungeon Crawl (Hypnotic Owl UG (haftungsbeschränkt), Taucha)

„Beste Innovation“
– Dome Romantik (Bippinbits UG (haftungsbeschränkt), Dresden)
– Mitmalfilm (Mitmalfilm UG (haftungsbeschränkt), Leipzig)
– RECONNECT – The Heart of Darkness (RobotHeart Lab, Leipzig)

„Bestes Serious Game“
– ENC#YPTED – An Educational Game for Programming in the Unity Engine (Vincent Schiller – Fachhochschule Dresden, Dresden)
– Gezeichnet – Unsere Flucht 1945 (PandaBee Studios UG (haftungsbeschränkt); Leipzig)
– Katze Q – ein Quanten-Adventure (Exzellenzcluster ct.qmat, Dresden-Würzburg)

„Beste Gamification“
– AstoriaVR (hug films GbR, Halle | blendFX GbR, Leipzig)
– Heartucate Demoformat “Arktis” (Heartucate UG (haftungsbeschränkt), Leipzig)
– Virtuelles Umspannwerk – Ausbildungstraining (OVRLAB GmbH, Leipzig)

„Best Newcomer“
– Delightfyl – First person Story driven Stealth game (Felicitas Brämer – Studio Yogensha Naiche, Leipzig)
– Highrise City (Fourexo Entertainment GmbH, Dresden)
– Portal Golf (PandaBee Studios UG (haftungsbeschränkt); Leipzig)

Für die Persönlichkeit des Jahres wird der Vorstand des Games und XR Mitteldeutschland e.V. aus 21 Einreichungen den Gewinner wählen. Dieser Preis wird an eine Person bzw. Gruppe von Personen verliehen, welche sich in den vergangenen Jahren, einschließlich 2021 in besonderer Weise für die Region eingesetzt und diese geprägt haben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Games Innovation Awards Saxony: www.games-innovation-award-saxony.de

So arbeitet die Jury:
Die Auswahl der Gewinner basiert auf einem mehrstufigen Verfahren. In der ersten Stufe werden alle Einreichungen vom Vorstand des Verbandes Games & XR Mitteldeutschland auf Vollständigkeit sowie Erfüllung der Teilnahmekriterien geprüft.

In der zweiten Stufe wählt die Jury aus den bereinigten Einreichungen die drei Gewinner*innen der projektbezogenen Kategorien aus. Für ihre Wahl hält sich die Jury an einen vorgegebenen Kriterienkatalog. In der Kategorie “Bestes Spiel” wird die Platzierung durch eine Gleichgewichtetes Jury- sowie ein öffentliches Publikumsvoting bestimmt.

Die 6-köpfige Jury besteht aus folgenden Personen: (in alphabetischer Reihenfolge des Nachnamens)
– Prof. Alexander Marbach (Professor der Hochschule Mittweida)
– Oliver Schenk (Staatsminister für Medien und Chef der Sächsischen Staatskanzlei)
– Robert Schenker (Geschäftsführer der Schenker Technologie)
– Stefanie Schornsheim (Narrative und Game Designerin bei Ubisoft Berlin)
– Christopher Siebenhüner (Geschäftsführer der Gecko Two GmbH)
– Elisabeth Strecker (Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kreatives Sachsen)

Die Persönlichkeit des Jahres wird durch den Vorstand des Games & XR Mitteldeutschland e.V. ausgewählt.

Über den Games Innovation Award Saxony
Der Games Innovation Award Saxony (GIAS) ist eine Initiative des Verbandes Games & XR Mitteldeutschland gefördert vom Freistaat Sachsen und mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes, um die Entwicklung der Computer- und Videospielbranche in Sachsen zu unterstützen.

Mit dem Preis will der Freistaat Sachsen – geführt von der Staatskanzlei – ein medienwirksames Zeichen für das Potential der regionalen Gamesbranche setzen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Neben Preisverleihungen investieren auch immer mehr Studios in Coins. Der Hype um die Kryptowährung Bitcoin ist bereits seit 10 Jahren ungebrochen. Die Möglichkeit, schon mit einer relativ geringen Investition hohe Renditen zu erzielen, lockt viele potentielle Anleger. Besonders unerfahrene Investoren prüfen dabei vorab die vielen Anbieter auf Seiten wie http://greenfinanceinitiative.org/bitcoin-trader, um sich vorab zu informieren.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
1
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare