Die EA Play wurde aus Solidarität mit den anhaltenden Protesten in den USA verschoben, und es ist erwähnenswert, dass EA die Bewegung ziemlich proaktiv unterstützt hat.

EA spendete 1 Million US-Dollar an Organisationen, die „für Rassengerechtigkeit in den USA und gegen Diskriminierung auf der ganzen Welt kämpfen“. Erste Spenden gehen an die Equal Justice Initiative und den NAACP Legal Defense and Educational Fund. Weitere Partner werden in Zukunft bekannt gegeben. In einer Erklärung kündigte CEO Andrew Wilson an, dass jedem Mitarbeiter ein zusätzlicher bezahlter Tag pro Jahr für die Freiwilligenarbeit in seiner Gemeinde in Höhe von 75.000 Stunden gewährt wird.

„Mit den wichtigen Gesprächen und wichtigen Stimmen, die derzeit auf der ganzen Welt zu hören sind, verschieben wir unser Event.“, schrieben sie. Der neue Termin für EA Play ist jetzt der 18. Juni 2020, 23 Uhr GMT.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.