Publisher und Co-Entwickler Dotemu und die Co-Entwickler Lizardcube und Guard Crush Games kündigten heute an, dass ihr Smash-Hit Streets of Rage 4 um einen kostenpflichtigen DLC erweitert wird: Mr. X Nightmare. Der DLC fügt dem Spiel auf PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch drei neue spielbare Charaktere und einen speziellen Survival-Spielmodus hinzu und erscheint im Laufe des Jahres. Parallel zum DLC gibt es auf allen Plattformen ein separates, kostenloses Update mit zusätzlichen Inhalten. Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass Streets of Rage 4 plattformübergreifend mehr als 2,5 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Der heutige Ankündigungstrailer zeigt die Offizierin Estel Aguirre, eine der drei in Mr. X Nightmare enthaltenen spielbaren Charaktere, wie sie zum ersten Mal ihren normalen Dienst hinter sich lässt, um sich mit den Helden von Streets of Rage 4 zu verbünden. Estel, die früher im Spiel als einschüchternde Boss-Gegnerin auftrat, fügt mit ihren mächtigen Schlägen und Schleuderkicks jedem ernsthaften Schaden zu, der dumm genug ist, sich ihr in den Weg zu stellen. Im Trailer gibt es aber nicht nur Estel in Action, sondern auch einen Hinweis auf die beiden anderen Charaktere des DLCs, die noch enthüllt werden:

Mr. X Nightmare führt auch einen einzigartigen Survival-Modus ein, der die Spieler und Spielerinnen herausfordert, ihre wahren Fähigkeiten durch spezielle Geschicklichkeitstests zu steigern und zu beweisen – weitere Details zum Design und Gameplay dieses Modus werden bald bekannt gegeben. Spielerinnen und Spieler können zusätzlich ihren persönlichen Kampfstil mit neuen Moves über die leicht zugängliche Charakteranpassung erstellen, während zusätzliche Waffen und Feinde dafür sorgen, dass auch kommenden Kämpfe immer interessant bleiben. Mr. X Nightmare enthält zudem neue Originalmusik von Tee Lopes, einem Komponisten und Arrangeur, der zuvor unter anderem in Spielen wie Sonic Mania, League of Legends und Monster Boy and the Cursed Kingdom zu hören war.

Unabhängig davon bietet das kostenlose Update mit dem Schwierigkeitsgrad New Mania+ eine brutale Herausforderung für die stärksten Spieler und Spielerinnen von Streets of Rage 4. Ein detailliertes Trainingssystem hilft euch, eure Strategien und Combos zu perfektionieren und frische Farbpaletten sorgen dafür, dass die gefährlichsten Kämpferinnen und Kämpfer von Wood Oak City immer blendend aussehen.

Streets of Rage 4 wurde 2020 veröffentlicht und ist ein gekonntes Revival der Beat’em’up-Serie. Nachdem 25 Jahre lang kein neuer Teil veröffentlicht wurde, brachte „Streets of Rage 4″ die Serie in die Neuzeit zurück und wurde bei ihrer Einführung von der Kritik gelobt. Der Titel enthält neue und wiederkehrende Charaktere, stilvolle handgezeichnete Grafiken, brandneue Kampffähigkeiten und -mechaniken, freischaltbare Retro-Pixel-Charaktere und einen Soundtrack als Hommage an den Sound und den Stil, der die Originalspiele seinerzeit so beliebt machte.

Alles rund um Streets of Rage 4 findet man auf www.streets4rage.com und www.facebook.com/StreetsofRage4 – für weitere Infos kann man @Dotemu@Lizardcube und @Guard_Crush auf Twitter folgen oder via Discord mitmachen: https://discord.gg/DvVq4yz.

Die Veröffentlichung der Konsolenversionen von Streets of Rage 4 wurde durch die Zusammenarbeit mit Blitworks, dem Partner, der die Portierung des Spiels auf Xbox One und für den Microsoft Store verwirklichte, sowie mit Seaven Studio, dem Partner hinter den Nintendo Switch- und PlayStation 4-Versionen, ermöglicht.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.