Nächste Woche geht nicht nur Kapitel 2 – Saison 7 los, sondern Fortnite erhält auf PC auch diverse Grafikverbesserungen. Durch Wahl der „Episch“-Grafikeinstellungen auf einem Computer, der die Systemanforderungen erfüllt, können neue und erweiterte Effekte sowie verbesserte Nachbearbeitungsfunktionen und eine höhere Schattenqualität eingestellt werden.

Änderungen an den Optionen „Hoch“ und „Episch“

Wer ab Kapitel 2 – Saison 7 bei den „Qualitätsvoreinstellungen“ die Option „Episch“ oder „Hoch“ wählt, wird feststellen, dass der Battle Royale- und der Kreativmodus von den verbesserten Sturm- und Wolkeneffekten profitieren. Außerdem gibt es erweiterte Rauch- und Flüssigkeitssimulationen.

Die Optionen „Niedrig“ und „Mittel“ sowie der Alpha-Performance-Modus bleiben gleich.

Voraussetzungen für die Qualitätsvoreinstellung „Episch“

  • Nvidia GTX 1080, AMD Radeon RX 5700 XT oder gleichwertige Grafikkarte
  • Mindestens 4 GB VRAM
  • Intel Core i7-8700, AMD Ryzen 7 3700x oder gleichwertig
  • Mindestens 16 GB RAM
  • NVMe Solid State Drive (SSD)
  • Windows 10 (64 Bit)

Die Voraussetzungen für die Qualitätsvoreinstellung „Episch“ ersetzen NICHT die empfohlenen Voraussetzungen.

Weitere Details zu den Grafikverbesserungen gibt es auf dem Blog.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Björn Grimm
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Ist der Gründer vom PIXEL. Magazin und schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.