Freesphere Entertainment enthüllt die Necropolis Suite

Necropolis Suite

Der unabhängige Spieleentwickler Freesphere Entertainment hat seinen ersten Titel Necropolis Suite angekündigt.

Necropolis Suite ist ein immersives, narratives, kosmisches Horrorspiel über Entdeckung, Wissen und die Bedeutung von Transzendenz. Können Sie dem Terror entkommen, der in der Suite lauert?

Whitechapel, London, 1886. Tief im berüchtigten East End der Stadt steht ein Haus an der Grenze zu dieser verdrehten Traumwelt, die wir Realität nennen. In diesen Kammern, die durch Schatten vor den neugierigen Augen der Stadt geschützt sind, erforscht Frederick Ulaevan die Grenzen des Verständnisses, um die okkulten Wahrheiten des Universums aufzudecken.

Sie sind JP Chambers, ein Detective der neu geschaffenen Metropolitan Police Force mit Sitz in Whitechapel. Als der verrückte Ulaevan sich selbst stellt und von dunklen Visionen und unaussprechlichen Geheimnissen schwärmt, müssen Sie sich zu seinem Anwesen begeben und herausfinden, was sich in den unmöglichen Windungen und Schleifen der Architektur tatsächlich abgespielt hat.

Man sagt, dass Wahnsinn aus Wiederholung besteht, und Sie müssen einen Kreislauf des Wahnsinns durchlaufen, während Sie auf Ihrer Suche nach der Wahrheit verbotenes Wissen erlangen. Doch je mehr Sie lernen, desto mehr verlieren Sie den Bezug zur Realität. Wenn du dem Wahnsinn erliegst, beginnt deine Reise von vorn, aber du behältst das Wissen, das du erlangt hast, und nutzt es, um ein bisschen weiterzukommen, um ein bisschen mehr zu lernen, bevor dich der Wahnsinn unweigerlich wieder einholt.

Leben. Lernen. Sterben. Überwinden.

Necropolis Suite ist ein wahrhaft fesselndes Horror-Abenteuer, das klassische Lovecraft’sche Erzählungen mit deutschem Expressionismus und Soulsborne-Sensibilitäten liebevoll in die Gaslicht-Romantik des viktorianischen Englands einhüllt.

Necropolis Suite bringt frische Ideen in den erzählerischen Horrorbereich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare