Bad Bones Games arbeitet aktuell an einem interessanten Indie Titel (Grindhouse), über Reddit sind wir auf ihn aufmerksam geworden, aktuell ist es noch in der Entwicklung und die erste Demo wurde finanziell durch das polnische ARP-Games Programm unterstützt.

Der Kern des Spiels ist die Idee, dass du ein Schauspieler in den Low-Budget-, actiongeladenen und oft kontroversen Grindhouse-Filmen bist. Da eine gut gemanagte Produktion in solchen Filmen nicht die oberste Priorität hat, müsst ihr in eure eigenen Requisiten, Kostüme investieren, um mehr Geld und Ruhm zu verdienen, wodurch ihr bessere Rollen in zukünftigen Filmen bekommt.

Jeder Film ist eine Mission für sich und wird durch das Aufnehmen einer Reihe von Szenen abgeschlossen. Jede Szene kann mehrere Takes enthalten, je nachdem, wie zufrieden wir mit den einzelnen sind. Für spektakulärere Takes können wir mehr Punkte verdienen, die später in Geld umgewandelt werden. Das Wichtigste ist, im Auge der Kamera zu sein – ihr befindet euch am Set und die Kameraansicht ist auf dem Bildschirm sichtbar. Die Kameras zeichnen unsere Aktionen auf, die später zu einem kurzen, endgültigen „Film“ zusammengefasst werden, den wir uns ansehen können.
Wie bereits erwähnt, können wir mehrere Aufnahmen machen, aber das Filmset wird nicht nach jeder Aufnahme „zurückgesetzt“ – bei einem so geringen Budget müssen wir sehr vorsichtig sein, was wir zerstören – oder wir können unser eigenes Geld in die Reparatur investieren.

Die In-Game-Kamera ist standardmäßig als Top Down eingestellt, ähnlich wie die Hotline Miami Spiele (welche für Bad Bones eine Inspiration waren), aber in einigen Fällen wird sie für weitere Informationen in die Ansicht „Über die Schulter“ verschoben für einen dynamischeren Effekt und bessere Sichtbarkeit.

Insgesamt handelt es sich um ein Actionspiel zum Erstellen von Filmen, in dem ihr tatsächliche Kurzfilme erstellen könnt. Das Grindhouse-Thema wird stark ausgenutzt, da es sehr lustig (und manchmal kontrovers) ist. Zum Beispiel heißt der Film, den wir in der Demo drehen, „Redneck Ronin’s Revenge“ und handelt von dem irakischen Veteranen aus New Mexico, der (nach einer Nacht mit starkem Alkoholkonsum) seine Farm (auf der er sein Unkraut angebaut hat) zurückfordern muss aus den Händen eines Drogenkartells. Je absurder das Szenario, desto besser (wie in den Grindhouse-Filmen).

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.