Das Indie-Studio Serious Bros. hat einen neuen Trailer veröffentlicht, in dem die strategische Sci-Fi-Management-Simulation Imagine Earth für die Xbox One angekündigt wird. Außerdem wurde das endgültige PC-Veröffentlichungsdatum nach sieben (jepp, sieben) Jahren in Steam Early Access enthüllt. Das Spiel erscheint am 25. Mai auf Steam.

In Imagine Earth müssen die Spieler eine junge Weltraumkolonie beschützen und aufbauen, während sie gegen die drohende Gefahr des Klimawandels ankämpfen. Versorge sie mit Ressourcen und Energie, betreibe Handel, erforsche neue Technologien, bilde Allianzen und führe Wirtschaftskriege in einem Echtzeit-Kampf um das nachhaltige Überleben.

Das Spiel wurde im Mai 2014 in Early Access veröffentlicht und ist seitdem stetig mit (ungefähr) monatlichen Updates gewachsen. Das finale Launch-Update wird eines der bisher größten sein, mit Neuerungen wie dem „Weltkongress” – einem demokratischen Zusammenschluss aller Fraktionen in der Galaxie, der durch die drohende Klimakrise und den ökologischen Kollaps zusammengeführt wird.

Features:

  • Boldly Go: Imagine Earth ist eine Echtzeit-Planetensimulation und ein Aufbaustrategiespiel. Deine Aufgabe als Manager einer Weltraumkolonie ist es, ferne Planeten zu erforschen, profitable Kolonien aufzubauen und mit Ressourcen im Weltraum zu handeln.

  • Kohlenstoff-Fußabdruck: Die Erde wurde durch den ökologischen Kollaps zerstört – wird dein neues Zuhause das selbe Schicksal ereilen? Halte deine weltweiten Emissionen so gering wie möglich, sonst musst du mit einem steigenden Meeresspiegel, Wetterkapriolen und mehr rechnen.

  • Viele Wege zum Spielen: Eine Multi-Planeten-Story-Kampagne, ein „Wettkampf”‘-Modus mit fünf gegnerischen Fraktionen, ein „Endlos”-Modus mit endlosen prozedural generierten Herausforderungen und ein Planeten-Editor mit benutzerdefiniertem Aufbau und Terraforming.

  • Halte die Verteidigung aufrecht: Nutze die Tower Defense-Mechanik, um deine Kolonie vor eindringenden Aliens, marodierenden Weltraumpiraten und Heuschreckenschwärmen zu schützen.

  • Feindliche Übernahme: Bilde Allianzen mit anderen Kolonien und intergalaktischen Händlern, trade mit Aktien oder führe gerissene Wirtschaftskriege, um die absolute finanzielle Dominanz für deinen Planeten zu sichern.

„Die Klimakrise ist jedermanns Problem”, sagt Entwickler Jens Isensee. „Indem wir sie zu einem grundlegenden Teil des Spiels machen – indem wir das Schicksal der Umwelt in die Hände des Spielers legen – hoffen wir, dass wir diese Probleme aufzeigen und Lösungen diskutieren können.”

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.