FakeFish, Undertow Games und Daedalic laden Spieler der Sci-Fi-U-Boot-Sim Barotrauma mit dem neuesten Update Uncharted Depths ein, neue Tiefen zu erforschen.

In Barotrauma konnten die Spieler schon alle möglichen gefährlichen und selbstmörderischen Missionen angehen. Mit dem neuen Update und den damit hinzukommenden Missionsarten, wie erkundbaren Höhlen, Bergbau und dem Aufstellen von Signalen, werden die Herausforderungen noch tödlicher. So können sich Spieler jetzt in die Höhle der (Alien)-Löwen wagen und die dort lebenden Unterwasserkreaturen und ihre schleimigen Nester beseitigen. Dazu müssen sie sich aber aus der (relativen) Sicherheit ihres U-Boots hinauswagen.

Zusätzlich zu den neuen Missionen werden die Spieler auch auf neue Feinde treffen, zum Beispiel den Gratling – die erste Kreatur in Barotrauma, die dank Fernattacken in der Lage ist, die Hülle des U-Boots zu durchstoßen und Crewmitglieder aufzuspießen – oder auch einen pflanzenartigen Organismus, der sich in den Ballasttanks einnistet und von dort aus droht, das gesamte Schiff zu übernehmen.

All diese Neuheiten werden von einer umfassenden Überarbeitung der Umgebungen im Spiel begleitet. Europas Biome sind nun abwechslungsreicher, mit unterschiedlichen Besonderheiten und eigener Atmosphäre. Die automatische Erstellung von Leveln wurde ebenfalls verbessert und generiert nun sich verzweigende Wege statt rein linearer Pfade. Außerdem sind Hindernisse und Belohnungen jetzt gleichmäßiger verteilt.

Alle Informationen zu Uncharted Depths gibt es hier.

Barotrauma ist auf Steam für PC momentan mit einem Rabatt von 50% verfügbar.

 

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.