Incuvo S.A. wird Green Hell VR auf der PlayStation VR veröffentlichen

Green Hell VR

Incuvo ein auf VR-Technologie spezialisiertes Studio mit Sitz in Katowice, Polen, hat bekannt gegeben, dass es einen Anhang zu dem im Jahr 2020 mit Creepy Jar S.A. geschlossenen Vertrag unterzeichnet hat. Gegenstand des Anhangs ist die Erweiterung der Zusammenarbeit für eine weitere Version von Green Hell VR, die für die Sony PlayStation VR-Plattform entwickelt wird.
Im Rahmen der Partnerschaft mit Creepy Jar S.A. hat das Studio aus Katowice bereits im April 2022 erfolgreich Green Hell VR für die Meta Quest 2-Plattform veröffentlicht. Die VR-Adaption des Survival-Hits aus dem Hause Incuvo wurde von den Spielern begeistert aufgenommen und erreichte bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung den zweiten Platz der Oculus Store-Bestsellerliste. Es wird erwartet, dass die PCVR-Version von Green Hell bald auch auf der Plattform Steam veröffentlicht wird.

Als Erweiterung der Partnerschaft wird Incuvo für die Portierung, Veröffentlichung und den Vertrieb von Green Hell VR auf PSVR verantwortlich sein, ähnlich wie bei den Plattformen Meta Quest 2 und Steam. Das Spiel soll bis Ende 2023 auf der Plattform veröffentlicht werden.

“Wir freuen uns sehr, dass Creepy Jar beschlossen hat, uns damit zu betrauen, ihre Marke auf eine weitere für den VR-Markt wichtige Plattform zu bringen”, sagte Andrzej Wychowaniec, CEO von Incuvo. – “Unsere Aufmerksamkeit gilt der bevorstehenden Veröffentlichung der PCVR-Edition von Green Hell VR auf Steam, aber wir freuen uns auf die Gelegenheit, unsere Erfahrung zu nutzen und mit der Anpassung von Green Hell an die Besonderheiten von Sonys Plattform fortzufahren.”

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare