Intellivision Entertainment, LLC gab heute bekannt, dass sich J Allard als Global Managing Director Intellivision angeschlossen hat. Als ehemaliger Chief Experience Officer und Chief Technology Officer der Entertainment and Devices Division von Microsoft schrieb J Allard Geschichte in der Spielebranche in zwei Jahrzehnten bei Microsoft, in denen er unter anderem Xbox, Xbox Live, Live Arcade und Xbox 360 mitbegründete.

„Wir freuen uns sehr, unser Team um eine unglaubliche Branchenlegende verstärken zu
können“, sagte Tommy Tallarico, CEO von Intellivison. „Die Erfahrung, die gleichgesinnte Vision und die Führungsrolle von J in der Technologie- und Videospielbranche als Visionär,
Produktdesigner und Spieler werden das Führungsteam und das Innovationsvermächtnis von Intellivision weiter stärken.“

Als Spieler seit frühester Kindheit wuchs J Allard mit der ersten Intellivision-Konsole auf und veröffentlichte Anfang der 80er Jahre sein erstes Spiel Lemonade Stand für den TRS-80 Color Computer.

J Allard wurde 1991 von Microsoft verpflichtet, entwickelte dort über 40 Produkte, erhielt über 50 Patente und half beim Aufbau von vier unterschiedlichen Milliarden-Dollar Geschäften. Er machte schon früh in seiner Karriere Eindruck, als er ein Memo mit dem Titel „Windows: The Next Killer Application on the Internet“ schrieb, in dem er darlegte, warum Microsoft seinen Kurs ändern und sich mit dem Internet neu definieren musste. Das Memo führte dazu, dass Bill Gates – Mitbegründer und damals CEO von Microsoft – die Strategie des Unternehmens überarbeitete und Allard als „Microsofts Vater des Internets“ bekannt wurde.

1998 war J Allard Mitbegründer von Xbox, führte 2001 Microsoft mit der ersten Konsole des
Unternehmens in den Bereich der Videospieleindustrie ein und baute das Geschäft zum
schnellsten 1-Milliarden-Dollar-Geschäft in der Unternehmensgeschichte aus. Allard wurde von The Hollywood Reporter als „Top 35 Entertainment Execs Under 35“, von Details als „The Powerful Men Under 38“ und von Giant Bomb als „The Important Person in Video Games“ ausgezeichnet.

In seiner neuen Rolle bei Intellivision Entertainment wird Allard wertvolle Erkenntnisse
beisteuern und die finale Entwicklung von Amico begleiten – der neuen Konsole, die Videospiele  für alle zugänglich machen soll. Sein Fachwissen und sein tiefes Wissen in Bezug auf Benutzererfahrung, Betriebssysteme, Spielzertifizierung und Aufbau von Ökosystemen werden Amico dabei helfen, seiner Mission treu zu bleiben, Familie und Freunde mit unterhaltsamen Spielen, die jeder spielen kann, wieder zusammenzubringen.

„Amicos Vision spricht mich an, nicht nur, weil ich mit Intellivision aufgewachsen bin, sondern weil ich mit meiner Familie und meinen Freunden gespielt habe“, sagte J Allard. „Zusammen spielen ist ein zeitloses Konzept, das meiner Meinung nach die Videospielbranche weitgehend vergessen hat. Das Intellivision-Team ist fest entschlossen, gemeinsam Spaß zu haben und erschwingliches Spielen für alle wieder zu ermöglichen. “

Die Veröffentlichung des Intellivision Amico ist für Oktober geplant. Die Preise für das System beginnen bei 279 EUR. Hier könnt ihr sie bereits bei Media Markt oder Saturn vorbestellen, weitere Infos zur Amico findet ihr hier.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.