Anlässlich des Internationalen Museumstages, der jedes Jahr am 18. Mai gefeiert wird, hat Publisher und Entwickler Wargaming die Längste Nacht der Museen ins Leben gerufen – eine Online-Ausstellung der Marinemuseen aus der ganzen Welt. Teilgenommen haben Museen in Japan, der Vereinigten Staaten, Australien, Frankreich und Schweden. Der komplette 17-stündige Stream wurde von 1,4 Millionen Geschichtsbegeisterten live verfolgt und ist nun online zu sehen, inklusive exklusiver virtueller Touren zu insgesamt 15 historischen Stätten sowie ausführlichen Q&As mit Historikern der Museen.

Wargaming hat sich außerdem mit dem History Channel und Verizon zusammengetan, die ihr brandneues Museum of Warships AR-Erlebnis zum ersten Mal präsentiert haben. Interessierte können die Längste Nacht der Museen auf Twitch und auf Youtube erleben.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.