Mit The Architect: Paris die französische Hauptstadt vollkommen neugestalten – ab sofort für PC erhältlich

Das Aufbauspiel The Architect: Paris vom französischen Indie-Studio Enodo Games, bei dem Spieler die französische Hauptstadt völlig neugestalten können, ist ab sofort für PC erhältlich. Dank dem Feedback der Community während der Early Access-Phase, stattete Enodo Games die finale Version des Spiels mit allerlei Verbesserungen und neuen Features aus, wie beispielsweise den viel gewünschten Karrieremodus, der vor allem Genre-Einsteigern ein optimiertes und zugängliches Spielerlebnis bietet. Das Aufbauspiel ist ab sofort auf Steam, im Epic Games Store und bei GOG erhältlich.

In The Architect: Paris können Spieler in 27 Bezirken jedes Gebäude, egal wie essenziell für die Pariser Stadtlandschaft, nach der eigenen Fantasie oder mithilfe der zahlreich verfügbaren architektonischen Stile umgestalten und die Stadt der Lichter nach ihren Vorstellungen formen. Paris kann sich dabei in eine Wirtschaftsmetropole, eine mittelalterliche Stadt oder gar in eine Sci-Fi-inspirierte, futuristische Stadt verwandeln. Angehende Architekten können historische und moderne Designs in einer detailliert simulierten Stadt mischen, um eine individuelle und authentische Version von Paris zu erschaffen.

Aufgrund vielfachen Wunsches der Community hat Enodo Games einen Karrieremodus voller Projekte und Herausforderungen hinzugefügt. Dieser Modus gilt ebenfalls als Tutorial, um Spielern die Grundlagen des Spiels beizubringen, bevor sie im Sandboxmodus ihre Kreativität unbegrenzt ausleben können. Die weiteren Karrieremodus-Aufgaben stellen die Spieler vor ähnliche Herausforderungen wie den echten Bürgermeister von Paris.

Die Spielmodi von The Architect: Paris:

  • Im Karrieremodus, der aus drei Akten besteht, müssen die Spieler 25 Projekte mit bestimmten Zielen verwirklichen, um die nächsten Projekte und den Sandboxmodus freizuschalten
  • Der Sandboxmodus bietet keine Einschränkungen: Spieler können die Stadt Paris ohne spezifische Missionen und nach Belieben abreißen, umgestalten und neu aufbauen.

Außerdem fördert The Architect: Paris den Community-Gedanken, denn Spieler können die Kreationen anderer in ihr eigenes Spiel importieren. Neue Architekten können sich von neuen Bauprojekten oder ikonischen Gebäuden also entweder inspirieren lassen oder diese sogar direkt in ihr eigenes Paris integrieren. Entwürfe können anderen Spielern direkt zur Verfügung gestellt werden. The Architect: Paris ist außerdem offen für Mods.

„Wir sind stolz darauf, dass unser Aufbauspiel den Spielern die Freiheit gibt, in die Rolle eines Architekten zu schlüpfen und Paris neu zu entwerfen. Seit dem Early Access im Februar haben wir neue Features entwickelt, von denen wir hoffen, dass sie den Spielern weltweit gefallen werden“, so Jean-Baptiste Reynes, CEO von Enodo Games. „Wir zählen sehr auf das Feedback unserer Community und haben daher den völlig neuen Karrieremodus im Spiel eingebaut. Er fügt neue Herausforderungen hinzu und hilft den Spielern, die verschiedenen verfügbaren Tools in den Griff zu bekommen, bevor sie in den freien Sandboxmodus eintauchen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare