Mit gutem Grund sind die Monde des Mars nach den griechischen Worten für Terror (Deimos) und Angst (Phobos) benannt – Entwickler Rock Pocket Games und Publisher Funcom veröffentlichen heute das kosmische Horrorspiel Moons of Madness für den PC.

“Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für den Release von Moons of Madnessals zu Halloween. Die dunkle Atmosphäre des Spiels, die gruseligen Geräusche und Kreaturen, denen man begegnet, sowieder Terror, der überlebt werden muss, machen Moons of Madnesszu einem perfekten Titel für diese Jahreszeit.“ sagt Joel Bylos, Chief Creative Officer von Funcom.

Für das norwegische Entwicklerstudio Rock Pocket Games war Moons of Madnessschon lange bevor Funcom das Spiel, unterstütze eine echte Leidenschaft. „Wir wollten einen Titel erschaffen, der den inneren Kampf, sowie Gefahren von außerhalb thematisiert – in bester Lovecraft-Manier. Mit dem Release von Moons of Madnessfreuen wir uns auf die Reaktionen, die der Titel auslösen wird.“ sagt Ivan Moen, CEO von Rock Pocket Games.

Der bereits heiß erwartete Titel verbindet Lovecraft-Horror und die Erkundung des Mars. Spieler schlüpfen in die Rolle von Shane Newehart, Chefingenieur einer Forschungseinrichtung, Millionen von Kilometern entfernt von der Erde. Sein Job ist es, alle Systeme der Station am Leben zu erhalten. Nach einem beunruhigenden Alptraum beginnt er allmählich zu realisieren, dass ihm diese Aufgabe über den Kopf wächst. Shane muss Ruhe bewahren, während er immer tiefer im Sumpf aus Angst, Verschwörungen und Wahnsinn versinkt.

 Moons of Madnessist im gleichen Universum wie The Secret World angesiedelt. Spieler, die mit dem Funcom-MMO vertraut sind, werden auf bekannte Charaktere und Thematiken stoßen.

 Moons of Madness ist für 24,99€ auf Steam verfügbar.

Ab sofort können die Versionen für PlayStation 4 und Xbox One für 29,99€ vorbestellt werden. Der Konsolen-Release ist am 21. Januar 2020.

 

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.