Die Firma Platoscience aus Dänemark, welche sich auf TDCS (Transcranial direct current stimulation) spezialisiert hat, will nun auch ein Produkt für den Gaming Sektor auf den Markt bringen. Vorbei sind die Zeiten, in denen ihr von Schwitzern in Fortnite platt gemacht werdet. Zumindest verspricht das der Hersteller. Ein Erfahrungsbericht aus der Gamer Szene ist noch nicht möglich, da der PlatoGame erst über Crowdfunding finanziert werden muss.

Was ist TDCS?
Ein nichtinvasives, schmerzfreies und komplett reversibles Verfahren zur Elektrostimulation des Gehirns. Dabei wird über auf der Kopfhaut angebrachten Elektroden Gleichstrom appliziert, wodurch die kortikale Erregbarkeit und die neuronale Aktivität verändert werden. Somit soll sich ein besseres Lernverhalten einstellen. Quelle: Wikipedia

Platoscience hat bereits ein TDCS Gerät auf den Markt gebracht, welches für den Arbeitssektor, Sprachen lernen oder Musizierende Künstler angewendet wird. Die Gaming Community hat sich an Platoscience gewandt und nach einem Produkt für Gamer gefragt. Platoscience hat sich an den Schreibtisch gesetzt und etwas entworfen. Die Funktionsweise soll dieselbe sein, wie bei ihrem bereits erhältlichen Platowork, jedoch mit einer verbesserten Form, damit das TDCS Gerät auch mit einem Headset genutzt werden kann. PlatoGame

Doch was soll das Gerät überhaupt bringen?
Machen Sie Schluss mit Gedächtnislücken und Konzentrationsschwächen und holen Sie mehr aus Ihren Potentialen heraus mit Platowork. Das revolutionäre Neurostimulations-Headset von Platoscience ermöglicht durch einfache und angenehme Stimulationen Ihre Kreativität, Fokus, sowie Ihr Gedächtnisvermögen mit Hilfe von tDCS zu steigern. Nutzen Sie Platoscience bequem auf Ihrem Endgerät und fühlen Sie den Unterschied schon nach wenigen Anwendung. Quelle: Mindtecstore

Auf was stützen sich die ganzen “Thesen” und “Behauptungen”?
Die Funktionalität von PlatoGame basiert auf jahrelangen tDCS-Studien. Daher hat PlatoScience eine Forschungsstrategie, die aus vier Kernelementen besteht, die alle laufen oder initiiert sind:
1. Retentions- und Nutzungsdaten von realen Nutzern: Untersuchung von Nutzungsmustern über die Zeit als Ausdruck für die wahrgenommene Effizienz im realen Leben.
2. CrowdScience: CrowdScience ist unser Begriff für das Sammeln von Daten von einer großen Anzahl von verteilten Teilnehmern. Standard-TDCS-Studien sind in der Anzahl der Teilnehmer und der Studiendauer begrenzt.
Durch den Einsatz der PlatoScience-Geräte und unserer hoch motivierten Anwender sind wir in der Lage, gut konzipierte, placebokontrollierte Studien zu erstellen, die den Umfang bisheriger Studien bei weitem übertreffen.
3. Wissenschaftliche Kollaborationen: Die Eignung von PlatoWork und PlatoGame für den Einsatz in verteilten neurowissenschaftlichen Studien, z.B. für den Heimgebrauch in Patientengruppen, sind auch die Basis für eine Reihe von Kollaborationen zwischen PlatoScience und externen Forschern.
Diese Art von Kooperationen werden in Zukunft einen Schwerpunkt bilden.
4. Traditionelle tDCS-Labor-Studien: Messung von Effekten bei standardisierten kognitiven Tests mit echter und Placebo-Stimulation, wobei sowohl frühere Studien reproduziert als auch neue Hypothesen gestützt werden. Quelle: Platoscience

Inwiefern euch das PlatoGame zum Profi machen wird, muss sich erst zeigen. Vielleicht können wir euch ja in der nahen Zukunft eine Review liefern. Aktuell könnt ihr euch auf die Warteliste eintragen, sofern ihr über den Verkauf benachrichtigt werden möchtet.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
1
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.