So gestaltet Kerbal Space Program 2 die Reihe einsteigerfreundlich

Kerbal Space Program genießt einen guten Ruf und ist seit Jahren vor allem für 2 Dinge bekannt: Es ist wissenschaftlich korrekt und es fordert die grauen Zellen seiner Spieler. Das bleibt auch für den zweiten Teil so, allerdings gehört es zur obersten Priorität von Intercept Games, es Neueinsteigern bei KSP2 leichter zu machen, sich zurechtzufinden. Das Spielkonzept wurde so überarbeitet, dass der Spieleinstieg leichter fällt.

Oben findet ihr ein Video der Entwickler (mit Gastauftritten der Astrophysiker Joel Greene & Scott Manley), in dem sie genauer auf das neue Tutorialsystem eingehen, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorstellen und über die Philosophie sprechen, mit der sie an die Entwicklung von Kerbal Space Program 2 herangegangen sind. Ziel war es immer, ein Spielerlebnis zu schaffen, bei dem man nicht nur etwas lernen, sondern bei dem man auch einfach Spaß haben kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare