Raiser Games und Protocol Games freuen sich, ankündigen zu können, dass der Survival-Horror-Kult “Song of Horror” heute für PlayStation erscheint. Die Xbox-Version befindet sich derzeit in der Zertifizierung und wird in Kürze veröffentlicht.

Die neue Konsolenversion, die sich bereits auf dem PC einen Namen gemacht hat, vereint alle fünf Kapitel der Steam-Version in einer einzigen “Complete Edition” und liefert eine spannende, paranormale Geschichte, in der die Bedrohung durch “The Presence” – eine dunkle Entität, die auf deine Spielweise reagiert – immer wieder auftaucht.

Song of Horror” stellt den Spieler vor die Aufgabe, das mysteriöse Verschwinden des berühmten, aber nicht mehr auffindbaren Schriftstellers Sebastian P. Husher zu untersuchen – ein Mann, der zusammen mit seiner gesamten Familie spurlos verschwunden ist. Song of Horror ist ein Lovecraft’sches Third-Person-Adventure, das eine Hommage an klassische Meisterwerke des Survival-Horror-Genres darstellt. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines von 13 verschiedenen Charakteren.

“Jeder Survival-Horror-Fan weiß, dass einige der größten Spiele in der Geschichte des Genres ihren Namen auf Konsolen gemacht haben. Song of Horror auf PlayStation und Xbox zu bringen war daher der logische nächste Schritt nach dem erfolgreichen Lauf des Spiels auf dem PC”, sagt Studio-Mitbegründer Carlos Grupeli. “Wir können es kaum erwarten, die Reaktion der Konsolenspieler zu sehen, sobald sie das Spiel in die Hände bekommen.”

Song of Horror ist ein Nicht-Kampf-Adventure, bei dem der Fokus stattdessen auf dem Weglaufen und Verstecken liegt. Inmitten all des Schreckens gilt es, still zu bleiben, um zu vermeiden, dass entnervende Manifestationen ausgelöst werden, die die Protagonisten des Spiels an den Rand des Wahnsinns bringen können. Die allgegenwärtige Bedrohung durch “The Presence” hält den Spieler von Anfang bis Ende auf Trab – angetrieben von einer KI, die sich dem Spielgeschehen anpasst – und Song of Horror hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Spieler immer wieder aufs Neue zu erschrecken.

Song of Horror bietet:

  • Ein wahrhaft dynamisches Terror-Erlebnis: Der Antagonist, das übernatürliche Wesen, das nur als “The Presence” bekannt ist, wird von einer fortschrittlichen KI (Künstliche Intelligenz) gesteuert, die auf Ihre Aktionen und Entscheidungen reagiert.
  • Erleben Sie unerträgliche Angst, wenn dieses jenseitige Wesen auf Ihre Spielweise reagiert und Sie auf unerwartete Weise zur Strecke bringt. Dies bietet jedem Spieler ein einzigartiges Erlebnis und ein Gameplay, bei dem sich die Spannung auf natürliche Weise aufbaut, anstatt aus geskripteten Sequenzen zu kommen.
  • Erleben Sie diese Geschichte durch die Augen einer abwechslungsreichen Reihe von Charakteren, die auf ihre eigene Art und Weise mit der Geschichte verbunden sind. Jeder Charakter ist anders und bringt seine eigene Sichtweise in die Ermittlungen ein, wodurch sie Hinweise und Gegenstände anders angehen können.
  • Ihre Handlungen und Entscheidungen werden die Welt formen: einige von ihnen werden mehr oder weniger von bestimmten Aspekten der Geschichte wissen; einige werden effektiver gegen übernatürliche Manifestationen sein, aber alle können sterben, wenn die Präsenz zu ihnen gelangt – und der Tod kann dauerhaft sein. Wenn sie sterben, müssen Sie die Geschichte mit einer anderen Person fortsetzen und die Ermittlungen fortsetzen, damit ihr Tod nicht vergeblich ist.
  • Ein geheimnisvoller Antiquitätenladen, eine vergessene Abtei, eine verlassene Nervenheilanstalt… Jeder Ort in Song of Horror ist von den Klassikern des Genres inspiriert. Erforsche und untersuche diese gespenstischen Orte, um Hinweise und Gegenstände zu sammeln, die dir helfen, herausfordernde Rätsel zu lösen, während du die quälende Spannung der Spielatmosphäre aushältst.

Song of Horror erscheint heute für PlayStation – die Xbox-Version folgt in Kürze – zum Preis von €39,99.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.