Sonntag, Februar 23, 2020

Surviving the Aftermath – Update 3: Expeditions fügt Fahrzeuge hinzu und verbessert das Handeln

Paradox Interactive und Iceflake Studios starten das Jahr 2020 mit dem kostenlosen Update 3: Expeditions für Surviving the Aftermath, welches Fahrzeuge einführt und den Handel zwischen Gesellschaften verbessert. Durch Fahrzeuge können Spieler ihre Gruppen von Spezialisten schnell über die Weltkarte schicken, während der Handel es ermöglicht, den Ruf der Kolonie im Austausch für Gefälligkeiten und Ressourcen zu nutzen.

Zusätzlich zu Fahrzeugen und Handel bietet Update 3: Expeditions zwei weitere Gebäude, die Spieler in ihrer Kolonie errichten können sowie Twitch-Integrationen, die es Content Creatorn ermöglichen, mit ihrem Publikum im Spiel zu interagieren.

Die Features von Update 3: Expeditions im Überblick:

Fahrzeuge: Während der Erkundung der Weltkarte können Fahrzeuge gefunden und von Spezialisten geborgen werden. Geborgene Fahrzeuge müssen zur Reparatur in die Kolonie zurückgebracht werden, bevor Spezialisten sie zur Erkundung verwenden können. Nach der Reparatur können Spieler ihre Spezialisten-Teams mit Fahrzeugen über die Weltkarte transportieren.

Handel: Spieler können nun Gefälligkeiten und Ressourcen mit anderen Gesellschaften auf der Weltkarte tauschen. Sobald ein Konvoi am Tor einer Kolonie ankommt, können sie ihren Ruf als Währung nutzen, um Handelsabkommen zu schließen. Durch den Handel mit Konvois entstehen Handelsrouten zwischen den jeweiligen Kolonien. Je nach Vereinbarung müssen Spieler genügend Ressourcen vorrätig haben, bevor der Konvoi eintrifft, da ansonsten die Gefahr besteht, dass eine Strafe verhängt wird. Spieler können sogar Samen außerhalb von Events erwerben, indem sie mit ihren Nachbarn tauschen.

Neue Gebäude: Die Kolonie kann jetzt eine Raffinerie und eine Garage errichten. Mit der Einführung von Fahrzeugen wird eine neue Ressource eingeführt: Kraftstoff. Die Raffinerie produziert Kraftstoff aus Sonnenblumenöl, das auf den Farmen der Kolonie gefördert wird. Garagen werden zum Lagern und Reparieren von Fahrzeugen verwendet, wobei jede Garage ein einzelnes Fahrzeug warten kann. Für den Betrieb einer Garage wird ein zugewiesener Spezialist benötigt.

Twitch-Integrationen: Twitch-Streamer können die Twitch-Integration über die Einstellungen von Surviving the Aftermath aktivieren, so kann das Publikum über die nächste Katastrophe oder die Ergebnisse jedes Ereignisses abstimmen.

Seit dem Early Access-Start im vergangenen Oktober haben Iceflake Studios und Paradox Interactive intensiv an Surviving the Aftermath und dessen Aktualisierungen gearbeitet. Im November führte Update 1: The Colony zusätzliche Gebäude, mehr Ressourcen, die gesammelt werden können und erweiterte Optionen für das Koloniemanagement ein. Im Dezember spendierte Update 2: Outposts der Weltkarte eine massive optische Überarbeitung. Zusätzlich wurde die Möglichkeit, Außenposten außerhalb der Kolonie zu errichten, hinzugefügt und vieles mehr. Neben den neuen Funktionen werden bei jedem Update Spieler-Feedback und Vorschläge aus der Community berücksichtigt.

Surviving the Aftermath befindet sich im Early Access und kann zum Early Bird-Preis von 19,99 Euro via Epic Game Store und Xbox Game Preview gekauft werden.

Andre Wich
Als Küken im Team darf / muss er alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktuelle News

Fast 1000 Spenden über Lydia DLC

Ein Bundle mit Lydia & the Donation DLC ist jetzt bei Nintendo Switch erhältlich. Lydia ist ein preisgekröntes Spiel, das auf den echten Kindheitserinnerungen seiner...

Neuer Charakter und Features zu DRAGON BALL FighterZ angekündigt

Während der RED BULL DRAGON BALL FighterZ – World Tour Finals wurde bekanntgegeben, dass Kefla ab dem 28. Februar erhältlich sein wird. BesitzerInnen des...

Hermitage: Strange Case Files für PC und Konsolen angekündigt

Entwickler Arrowiz und Publisher Giiku Games kündigten heute den Publishing-Deal für das Mystery-Adventure Hermitage: Strange Case Files an. Nach dem Erfolg des chinesischen Originals wird noch...

Overpass: Neues Gameplay-Video zeigt verschiedene Streckenarten

NACON und Zordix Racing stellen in einem neuen Video mehrere der einzigartigen Gameplay-Elemente von Overpass vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den zwei Arten von Strecken im Spiel: Hindernisstrecken...

Rogue Lords angekündigt: Der Kampf gegen die Kräfte des Guten beginnt im Herbst

NACON kündigt heute Rogue Lords an, ein neues Spiel für wahre Schurken, das gemeinsam von Cyanide und Leikir Studio entwickelt wird. Rogue Lords spielt im düsteren New England des 17. Jahrhunderts, wo Sterbliche...

Little Town Hero erscheint am 05. Juni 2020 für PlayStation 4

NIS America freut sich, in Zusammenarbeit mit GAME FREAK, Little Town Hero anzukündigen. Die Little Town Hero Big Idea Edition für PlayStation 4 erscheint...

Quantum League geht heute in die Open Beta

Der unabhängige Entwickler Nimble Giant Entertainment gab heute bekannt, dass ihr zeitparadoxer Multiplayer-Shooter, Quantum League, bis zum 2. März in die Open Beta auf...
- Advertisment -