Der Publisher Gameforge stellt heute die PvE-Abenteuer vor, die jene legendären Krieger erwarten, die sich in die Welt von Swords of Legends Online wagen. Mit Hilfe der Geschichtsbücher der Ahnen werden die Spieler zu tapferen Entdeckern und bestreiten viele Quests.

In der Rolle eines Kopfgeldjägers bringen die Helden im Auftrag der Blutruvia-Organisation schreckliche Monster zur Strecke. In den Tiefen der Unterwelt warten umherwandernde Geister darauf hinter den Schleier zwischen den Welten geführt zu werden, auf vergilbten Karten sind die Fundorte uralter Artefakte und wertvollen Reliquien verzeichnet. Es gibt jede Menge zu tun.

Der Trailer gibt einen Vorgeschmack auf die Abenteuer:

Die folgenden Aktivitäten können über die Geschichtsbücher der Ahnen erledigt werden:

Blutruvia: Die Blutruvia ist die größte Kopfgeldjägerorganisation der zentralen Ebene. Ihr Hauptquartier befindet sich im Springbrunnen-Tempel auf dem Berg Yushan. Den Kopfgeldjägern der Blutruvia gilt Perfektion als das höchste Ziel. Um eine ihrer Missionen anzunehmen, reisen die Spieler zu einer der Blutruvia-Markierungen auf der Karte, um dort das Rotfedersiegel zu verwenden, das den Schutzschild des gejagten Monsters durchdringt. Nur so kann es schließlich bezwungen werden. Kleinere Aufträge können allein absolviert werden; stärkere Monster sollten nur in einer Gruppe mit anderen Spielern gejagt werden. Als Belohnungen für erfolgreich abgeschlossene Aufträge warten im Rufhändler-Laden der Blutruvia neue Kostümteile, Morgentau, Titel, Porträtbilder und mehr.

Hier gibt’s Kopfgeldjagd-Action:

Träger der Smaragdlaterne: Als Träger der Smaragdlaterne sollte man keine Angst vor unheiligen Kräften haben. Die unerschüttlichen Helden können bei Richter You Lianjun die Kunst der Geisteraustreibung erlernen. Mit Hilfe der Unterwelt-Laterne können die Spieler auf der Karte umherirrende Geister aufdecken. Diese müssen sie dann mit Hilfe der Laterne in die Unterwelt führen. Im Rufhändler-Laden der Träger der Smaragdlaterne warten Belohnungen wie Porträtbilder, Titel, Höllensandel, Kostümteile und vieles mehr.

So sieht ein Arbeitstag bei den Smaragdlaternen aus:

Naturforscher: Die Naturkunde-Akademie ist eine Forschungsorganisation, bei der sich Gelehrte aus allen Regionen und Völkern über ihre neuesten Erkenntnisse austauschen. Sie studieren die Ereignisse in der Welt, werten antike Schriften aus und fördern den akademischen Fortschritt. Die Naturkunde-Akademie ist stets auf der Suche nach Nachwuchs. Als Forscher erhalten die Spieler (auf der Maximalstufe) einen Schatzkompass, mit dem sie kostbare Schätze in ihrer Umgebung aufspüren können. Im Laufe der Zeit und mit etwas Übung lernen die Spieler immer bessere Schätze zu finden. Im Laden der Naturkunde-Akademie können die Naturforscher ihre Belohnungen abholen – unter anderem Schatzkarten, Edelsteine, Schatzkisten, Namenskarten-Komponenten sowie verschiedene Titel.

Schatzsucher auf großem Fang:

Swords of Legends Online wird für Windows-PCs über den offiziellen Gameforge-Client, den Epic Games Store und Steam verfügbar sein – mit deutschen, englischen und französischen Texten sowie englischen Voiceovers. Im Vorverkauf kann zwischen 3 Paketen gewählt werden: Standardversion (€ 39,99), Deluxe Edition (€ 59,99) und Collector’s Edition (€ 99,99). Vorbesteller erhalten als Bonus exklusive kosmetische Items und Zugang zur Closed Beta. Zusätzlich können bereits beim Vorverkauf Charaktere erschaffen und schon vor dem offiziellen Release Wunschnamen gesichert werden.

Weitere aufregende Neuigkeiten folgen in Kürze! Um keine Infos zu Swords of Legends Online zu verpassen, folge uns auch auf TwitterInstagramYouTubeTwitch und Facebook und diskutiere mit auf dem offiziellen Discord. Weitere Informationen zum Spiel finden sich auf der offiziellen Seite von Swords of Legends Online und auf der Preview-Seite von Steam.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
4
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
1
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.