Die Öko-Kriegerinnen und -Krieger von Free Lives (Broforce) und der Recycling-Publisher Devolver Digital haben angekündigt, dass Terra Nil, ein Reverse-City-Builder über die Wiederherstellung von Ökosystemen, an einem fernen, noch nicht festgelegten Zeitpunkt in der postapokalyptischen Zukunft erscheinen wird. Umweltbewusste Spielerinnen und Spieler können in einer brandneuen Terra Nil-Demo, die ab dem 16. Juni 2021 als Teil des Steam Next-Festes verfügbar sein wird, sofort damit beginnen, den Planeten in seiner natürlichen Pracht wiederherzustellen.

erra Nil stellt Spieler und Spielerinnen vor die Aufgabe, die globale Umwelt zu verjüngen. Die Spielausrichtug mit offenem Ende durchläuft dabei mehrere Stufen der Wiederherstellung, einschließlich der Kultivierung der Artenvielfalt, der Rettung des Klimas und sogar des Recyclings der Gebäude, die benutzt wurden, um überhaupt dorthin zu gelangen. So durchquert man den Planeten und restauriert verschiedene geografische Regionen, jede mit ganz eigenen einzigartigen Herausforderungen und spezifischer Flora und Fauna.

Navigiert über weitläufige, prozedural generierte Karten mit üppigen, handgemalten Umgebungen, in denen sich alles (außer den Felsen) bewegt und atmet. Stellt das Klima der Welt wieder her: mit einzigartigen Wettermustern für verschiedene Regionen, einem wunderschönen meditativ-reaktiven Soundtrack und einer passenden Audiopalette.

Weitere Informationen zum Spiel gibt es auf terranil.com

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
1
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.