Der in Madrid ansässige Indie-Entwickler MiraiMada Games hat das Veröffentlichungsdatum für Waifu’s Spooky Space Station bekannt gegeben, ein First-Person-Sci-Fi- und Anime-Horrorspiel, das am 25. Februar erscheinen wird.

Inspiriert von Titeln wie Penumbra, Spooky’s Jumpscare Mansion und anderen, dreht sich Waifu’s Spooky Space Station um eine verlassene Station, die in der Vergangenheit als Idol-Akademie genutzt wurde.

Nach dem Aufwachen an der Seite von M1R4-I, der KI, die für die WSS-Station verantwortlich ist, müssen die Spieler ihren Weg durch die 500 Laberythin-Module finden, aus denen die Station besteht. Doch das wird nicht einfach sein, denn die einst so bekannte Akademie ist immer noch von gespenstischen Wesen bevölkert.

Waifu’s Spooky Space Station bietet:

  • Immersive Story: Erkunden Sie die Raumstation und finden Sie heraus, was mit ihr und den Menschen, die sie bewohnen, passiert ist.
  • Prozedurale Generierung: Die WSS-Module und die Verteilung werden bei jedem Durchspielen anders sein.
  • Manga-Anime-Ästhetik: „Toon“-Visuals, wie sie in Manga und Anime zu sehen sind.
  • Verschiedene Endungen: Die Enden variieren abhängig von den Aktionen und Entdeckungen des Spielers.
  • Furchteinflößende Waifus: Schreckliche Kreaturen und Waifus werden die Spieler verfolgen, während sie versuchen, die WSS zu erforschen.

Waifu’s Spooky Space Station wird am 25. Februar 2021 für PC über Steam erhältlich sein.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.