Am Donnerstag erschien mit Watch Dogs: Legion der dritte Teil der Watch Dogs-Reihe und der Release wird von einer breit angelegten Branded-Entertainment-Kampagne mit populären Social-Media-Stars begleitet. Studio71, die Digitaltochter der ProSiebenSat.1 Media SE, hat die Kampagne für Ubisoft konzipiert und produziert. Die Social-Media-Stars Gronkh, Pandorya, selfiesandra und KranCrafter sind dafür ins vom Terror geschüttelte London der Zukunft gereist und versuchen dabei zu helfen, die Stadt vor ihrem Untergang zu bewahren. Mit einem Produktionsteam von 42 Personen, 25 Komparsen, hochwertiger Kameratechnik und detailgetreuer Ausstattung ist dabei eine fesselnde Branded-Entertainment-Kampagne in Kino-Qualität mit mehreren interaktiven Stories entstanden.

Sebastian Romanus, Geschäftsführer von Studio71: „In dieser Influencer-Kampagne werden hochwertige fiktionale Erzählformen aus Kino und TV mit bewährten Mechanismen des Influencer-Marketings verschmolzen. Die aufwendige Produktion – die übrigens Constantin von Jascheroff als Schauspieler und Creative Producer mit begleitet hat – zeigt, dass wir uns heute im Bereich des Branded Entertainment qualitativ sehr nah an hochwertigen Kinostandards bewegen. Mit einem raffinierten Storytelling und den Kanälen unserer Influencer erreichen wir eine attraktive Zielgruppe, die Gaming lebt – reichweitenstark, wirkungsvoll und ohne Streuverluste. Dies ist mittlerweile die vierte Kampagne in diesem Umfang, die wir für Ubisoft umsetzen. Wir freuen uns, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen und stetig weiterentwickeln.“

Der Schauplatz von Watch Dogs: Legion ist London nach dem Austritt Englands aus der EU. An der Macht ist eine Diktatur. Ein Hackerkollektiv namens Dedsec versucht sich nun dieser Herrschaft zu widersetzen. Das Ziel des Spieles ist es, die Kontrolle über London zurückzugewinnen.

Um die Spielvielfalt zu unterstreichen, schlüpfen die Influencer in der Kampagne in die Rollen der Spielcharaktere (u.a. Gronkh/Spion, Pandorya/Hacker-Großmutter, selfiesandra/Bauarbeiterin, Kran-Crafter/Sanitäter, Constantin von Jascheroff/Anführer Albion). In einem nachempfundenen Pub im Londoner Stil wurde eine Szene aus den Perspektiven der unterschiedlichen Charaktere gedreht und eine Prügelei mit den Features aus dem Spiel bewältigt.

Entstanden sind packende Videos, die auf den YouTube-Kanälen von Ubisoft und den vier Influencern ausgespielt werden und durch Instagram-Stories der Künstler flankiert werden. Der Clou: via Endcard in den YouTube-Videos der Influencer kann der Zuschauer entscheiden, aus welcher Perspektive das Finale angeschaut werden soll. Begleitet wird die Social-Media-Kampagne zusätzlich durch einen Co-Branded TV-Spot auf Sendern der Seven.One Entertainment Group (ProSieben und ProSieben MAXX) sowie durch eine von Studio71 ausgesteuerte TrueView-Kampagne auf YouTube.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.