Wie der Bitcoin eine neue Welt des Online-Glücksspiels schuf

Aktuell florieren Online Casinos, die die Möglichkeit bieten, mit Kryptowährungen zu spielen. Dabei ist der Spielbeginn oft ohne Angabe persönlicher Daten möglich und manchmal genügt eine E-Mail-Adresse. Online-Casino-Glücksspiel in den USA ist in allen bis auf sechs Bundesstaaten illegal und wird durch strenge Regeln in Schach gehalten, die es den Benutzern erschweren, Geld in und aus regulierten Internet-Casinos zu bewegen.

Aber diese Regeln halten sich nicht so gut, wenn es um Bitcoin geht. Bitcoin Casinos im Test, die den Benutzern die Möglichkeit bieten, mit Kryptowährungen zu spielen, boomen und umgehen Vorschriften, während sie nahezu ungestraft operieren und werben. Dutzende von Glücksspielseiten bieten jetzt eine Möglichkeit, schnell mit dem Spielen zu beginnen, viele mit wenigen Überprüfungen des Hintergrunds der Benutzer.

Heben Krypto Casinos den Spielerschutz auf?

„Das Segment der Krypto Casinos ist in sehr kurzer Zeit explodiert. Als dezentralisiertes System ist es noch schwieriger, herauszufinden, wie man Verstößen gegen die Know-your-Customer-Richtlinie nachgeht“, sagte Alex Costello, der Vizepräsident für Regierungsbeziehungen bei der American Gaming Association, einer Handelsgruppe, die sich für US-Kasinos und registrierte Sportwettenunternehmen einsetzt.

 

„Wir sind aus gutem Grund eine stark regulierte Branche. Dazu gehören insbesondere Anti-Geldwäsche-Regelungen und verantwortungsbewusstes Spielen“, fügte Costello hinzu.

Anonymität als Nachteil bei Spielsucht

Von der Spielsucht gefährdete Spieler finden in Krypto Casinos einen Mangel an Mechanismen vor, um sich selbst am Spielen zu hindern. Ein Spielsüchtiger, der mit NBC News sprach, aber darum bat, unerkannt zu bleiben, sagte, dass Krypto Casinos nicht die gleichen Funktionen zur Suchtminderung bieten wie Mainstream-Glücksspieldienste, wie z. B. die Möglichkeit, sich selbst sperren zu lassen.

„Ich hatte vor Ort alles getan, was ich konnte, um mich davon abzuhalten, und plötzlich war da dieses Ave-Maria“, sagte er. „Ich konnte mich 20 Mal selbst ausschließen und es würde keinen Unterschied machen, weil ich immer wieder zurückkehren konnte, um ein anderes Konto zu eröffnen.“ Wenn eine Selbstsperrung nur über den Spielernamen funktioniert und ein neues Konto ohne denselben und nur mit einer E-Mail-Adresse komplikationslos eröffnet werden kann, überlistet sich das System selbst.

Zahlungen mit Fiat-Währungen funktionieren nicht anonym

Online-Glücksspiele haben in den letzten Jahren sowohl in den USA als auch im Ausland stark zugenommen. Zweiundzwanzig Bundesstaaten und Washington, D.C. haben Online-Sportwetten legalisiert. Die Online Casinos, die außerhalb der USA operieren, müssen sich in jedem Staat registrieren, in dem sie tätig sind. Sie bemühen sich, den physischen Standort ihrer Kunden zu überprüfen. Sie nehmen Einzahlungen per Kreditkarte oder Banküberweisung entgegen, in Übereinstimmung mit den Bundesvorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche.

Kryptowährungen befinden sich ebenfalls mitten in ihrem eigenen Boom, da Unternehmen darum ringen, Bitcoin, Ether und eine Vielzahl anderer digitaler Vermögenswerte zu verkaufen. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage von NBC News hat jeder fünfte Amerikaner in Kryptowährung investiert, damit gehandelt oder sie verwendet.

Betreiber müssen nur seriös sein, um nicht verfolgt zu werden

Krypto Casinos florieren ähnlich. Diese Webseiten, die für alle Arten von Casino Spielen werben, verwenden neben Bitcoin und Ether häufig typische Zahlungsmethoden wie Kreditkarten, die für digitale Versionen von Spielautomaten und Roulette verwendet werden können. Alle von NBC News befragten Krypto Casinos haben ihren Sitz nicht in den USA, was die staatliche Aufsicht schwierig macht.

 

„Online Glücksspiele, die nicht mit einem größeren kriminellen Netzwerk verbunden sind, wurden aufgrund der begrenzten Ressourcen der Regierung als geringere Priorität angesehen“, sagte John Holden, Assistenzprofessor an der Oklahoma State University, der sich mit der Regulierung von Glücksspielen befasst. Das bedeutet im Klartext, dass Betreiber von Krypto Casinos keine Ermittlungen von US-Behörden fürchten müssen, wenn sie ihre Kunden nicht genügend schützen.

Milliardenumsätze ohne staatliche Erlaubnis

Das könnte sich bald ändern, denn der Markt für Krypto Casinos wächst rasant. Eine Umfrage des Blockchain-Analyseunternehmens Chainalysis ergab, dass derzeit etwa 70 Krypto-freundliche Casinos in Betrieb sind und dass sie im ersten Quartal 2022 bisher schätzungsweise 2,8 Milliarden US-Dollar umgesetzt haben. Im vergangenen Jahr hat die Branche 10 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht, was einer Steigerung von 64 Prozent gegenüber 2020 entspricht.

Und doch gibt es keinen Staat, in dem Krypto Glücksspiele legal sind. „Bisher hat kein Staat das Glücksspiel direkt mit Kryptowährungen erlaubt“, sagte Holden. Man kann die Dezentralität und Anonymität bei Zahlungen mit Krypto-Währungen als Vorteil und Nachteil sehen. Das Wesen der Blockchain ermöglicht Zahlungen ohne die Nennung von Namen. So können sich Spieler der Regulierung durch staatliche Aufsichtsbehörden locker entziehen. In Deutschland herrscht auf Glücksspielseiten ein Einzahlungsmaximum von 1.000 Euro pro Monat. In Krypto Casinos kann diese Regelung nicht kontrolliert werden, da alle Zahlungen anonym erfolgen.

Fazit: Krypto Casinos erschweren Regulierung des Online Glücksspiels

Wer Online Glücksspiele anbietet, braucht dafür eine Lizenz der staatlichen Regulierungsbehörde des Landes, in dem das Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Marktführer Malta Gaming Authority hat bisher noch keinem Casino eine Lizenz erteilt, dass Krypto Zahlungen akzeptiert. Allerdings arbeitet die Behörde schon seit 2018 daran, Regularien auch für diesen Casino-Typ zu erarbeiten. Aktuell läuft die zweite Testphase.

Deshalb operieren die meisten Betreiber von Krypto Casinos derzeit mit einer Lizenz der Curacao Gambling Authority. Aufgrund des Krypto Booms beobachten Experten schon eine Verschiebung weg von Malta und hin zu Curacao. Die Curacao Lizenz ist vergleichsweise leicht zu bekommen und verursacht auch deutlich weniger Kosten im Jahr. Maßnahmen zum Spielerschutz sind bei dieser Behörde nicht Teil der Auflagen. Wie dieser Mangel behoben werden könnte, darüber müssen sich die Regulierungsbehörden der Länder Gedanken machen. Aber solange Zahlungen über die Blockchain anonym, namenlos und ohne Beteiligung von Banken vonstattengehen, wird sich die Lösungsfindung in dieser Beziehung schwierig gestalten. Dass dieses Problem trotzdem angegangen wird, zeigt sich darin, dass China und die USA künftig bei digitalen Währungen stärker durchgreifen wollen.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
1
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare