Mit einem umfangreichen Sommerfest feiert Wargaming den zweiten Geburtstages von World of Warships: Legends auf den Konsolen, darin enthalten sind ein neuer Feldzug, eine neue Zusammenarbeit mit den Anime-Charakteren zu Arpeggio of Blue Steel – Ars Nova, ein retrospektives Büro, welches eine Bandbreite von unterschiedlichen Aktivitäten der Vergangenheit in all seiner Fülle darbringt und den Spielern kostenlose Geschenke im Spiel serviert. Dazu kommen die Wettrüsten-Mechanik und Stufe VII-Schiffe in den Gewerteten Gefechte-Modus, während die alternativen amerikanischen Schlachtschiffe, allen voran die Kansas, den Early Access verlassen und erforschbar werden.

Eine der Hauptattraktionen des Sommerfestes stellt sicherlich der neue Feldzug „Schrecken und Ehrfurcht” dar, der sich auf den deutschen Zerstörer ZF-6 fokussiert. In 100 Meilensteinen kann das gut ausgestattete Schiff selbst als ultimatives Ziel erreicht werden, da es mit einem Nebelerzeuger und hervorragender Ballistik aufwartet und dazu noch über mächtige Flugabwehrgeschütze verfügt, die fast schon Kreuzerqualitäten bieten.

https://mcusercontent.com/0594462aa3ea5b7d6c85a06f9/images/ca4f1d0d-f046-fd3e-4987-3fde47a5493a.jpg

Die Arpeggio of Blue Steel -Ars Nova- Güter locken mit einer Auswahl an Anime-Charakteren in Form von zwei neuen auf der Kongō basierenden Schiffen: Der Haruna und der Krishima. Dazu gibt es Kapitäne mit eigener Sprachausgabe und individuellen Fähigkeiten, die wie alle anderen neuen Gegenstände in speziellen Kisten gefunden werden können.

Eine weitere Feierlichkeit des Sommerfest stellt das Geburtstagsprojekt im Büro dar, welches wie im Vorjahr auch einen Rückblick auf die wichtigsten Meilensteine des vergangenen Jahres gibt, inklusive Halloween, Neujahr, Black Friday und auch neue italienische Schiffe werden vorgestellt. Die Spieler können diese Belohnungen in Form von Retro-Kisten erhalten.

Die Wellen der hohen See werden ab sofort mit den erbitterten Einschlägen der US Navy Schlachtschiff-Flotte erschüttert werden, wenn die Nevada, Tennessee oder North Carolina nun nach Belieben erforscht werden können, bevor die Tier VII Krönung in Form der Kansas vom Stapel gelassen werden kann. Sie hat eine schwere Breitseite mit zwölf 406 mm-Geschützen, eine gute Reichweite und eine Zitadelle, die unterhalb der Wasserlinie liegt. Ihr Wendekreis ist recht eng, aber ihre Geschwindigkeit ist ein Nachteil, da sie das langsamste Schlachtschiff der Stufe VII ist.

Gerade noch rechtzeitig hat es auch die Wettrüsten-Mechanik in die gewerteten Gefechte geschafft, nachdem sie sich bereits in der Arenasaison bewähren konnte, während historische Tarnungen für einige besondere für einen neuen Anstrich zum Beispiel bei der Bismarck, Hipper, Charles Martel oder Lexington sorgen.

Zu guter Letzt werden zwei Kapitäne mit einer Vorliebe für Zerstörer ihren Dienst beim Sommerfest antreten, wenn mit Luigi Rizzo und Guiseppe Fulgosi zwei ausgewiesene Spezialisten ins Spiel implementiert werden. Abgerundet wird dies mit der Paolo Emilio, ein italienischer Zerstörer und ein großartiges Schiff zu, mit dem die Fähigkeiten der neuen auf der Brücke gleich getestet werden können.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
1
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.