World of Warships schickt mit Update 0.10.9 deutsche Schlachtschiffe in den Early Access

Wargaming, Entwickler und Publisher des weltweit beliebtesten Free-to-play-Titels zu maritimen Seeschlachten, World of Warshipsveröffentlicht ein explosives Update mit tonnenweise neuen Inhalten. Diese beinhalten zeitlich begrenzte und gruselige Events zu Halloween und die Jungfernfahrt der neuen deutschen Schachtschiffe in den Early Access.

Die brandneuen deutschen Schlachtschiffe stechen in See

 

Mit dem Event „Deutsche Schlachtschiffe: Teil Eins“, segelt eine Flotte deutscher Schlachtschiffe der Tier-Stufen III bis IX in den Early Access. Darunter sind Schiffe aus dem ersten Weltkrieg, die Von der Tann (Tier III), Moltke (Tier IV), Derfflinger (Tier V) und die Mackensen (Tier VI), die im ersten Weltkrieg gebaut, aber niemals fertiggestellt wurde. Gefolgt werden die Schiffe von der P. Heinrich (Tier VII), dem Vorgänger der Hochgeschwindigkeitsschlachtschiffe, einer Weiterentwicklung der Mackensen-Klasse mit den Geschützen der Bayern.  Auf Tier VIII wartet die Zieten auf die Kapitäne, ausgestattet mit sechs 406mm-Kanonen und auf Tier IX steht mit der Prinz Rupprecht ein Projekt für Hochgeschwindigkeitsschlachtschiffe bereit. Dieses Schiff verkörpert die Entwicklung der Schlachtkreuzer aus der Zeit des ersten Weltkriegs.

Die neuen deutschen Schlachtschiffe sind mit präziseren Hauptgeschützen und reichweitenstarken Sekundärgeschützen ausgestattet, verfügen über die Verbrauchsmaterialien „Hydroakustische Suche“ und „Schnelles Schadensbegrenzungsteam“ sowie ab Tier VII über Langstreckentorpedos. Die Panzerung der Schiffe ist nicht so ausgeprägt wie bei anderen Schlachtschiffen, dafür verfügen sie über eine deutlich bessere Beweglichkeit und Geschwindigkeit, was sie zu idealen Schiffen für den Kampf auf mittlere Entfernungen macht.

Die Schiffe von Tier III bis zu Tier IX sind durch besondere Pakete im Tausch gegen „Deutsche Marken“ in der Waffenkammer erhältlich. Durch die Teilnahme am Event „Persönliche Herausforderungen“ können die Deutschen Marken verdient oder durch Community-Marken erworben werden. Die Schiffe der Stufen Tier III bis Tier VII sind komplett kostenlos durch erspielbare Tokens erhältlich.

Zusätzlich zur Jungfernfahrt der neuen deutschen Schlachtschiffe wurde der Hamburger Hafen im Spiel überarbeitet und die Kapitäne erhalten die Möglichkeit neue deutsche Flaggen an ihren Schiffen anzubringen, darunter unter anderem die Flagge der Kaiserlichen Marine für alle deutschen Schiffe aus der Zeit des ersten Weltkriegs. Damit aber noch nicht genug: Mit Johannes Meck-Leyne wird es ab dem 05. November einen besonderen Kapitän für die deutschen Schiffe geben, mit einer einzigartigen Sprachausgabe mit über 200 Voice-Lines, gesprochen von der bekannten Synchronstimme Manfred Lehmanns.

Süßes oder Saures mit einem neuen und zurückkehrenden Spielmodi

 

Der zeitlich begrenzte Spielmodus „Zwielichtjagd“ schickt die Kapitäne in ein unbekanntes, gruseliges Abenteuer. Ab dem 21. Oktober steht der neue Spielmodus bereit und lässt 16 Spieler gegeneinander, sowie gegen KI-gesteuerte Schiffe der Zwielichtflotte, angeführt vom furchteinflößenden Rasputin, antreten. Ziel für die Spieler ist es, möglichst viele Gefechtspunkte durch das Ausschalten der gegnerischen Armada zu sammeln und die gigantische Karte „Poligon“, auf der die Zwielichtjagd ausgetragen wird, vor Ablauf der Zeit durch ein Portal zu verlassen. Dafür können die Spieler neben bereits bekannten auch auf neue, gespenstische Schiffe zurückgreifen, die in diesem Spielmodus ihre Jungfernfahrt antreten: Reissklinge, Dornenrücken und Hummerauge.

Mit dem Start und bis zum Ende des Updates kehren zudem die beliebten Operationen „Rettet Transsilvanien“ und „Sonnenstrahl in der Finsternis“ zurück.

U-Boote zur Miete, Persönliche Herausforderungen und ein Turnier für die Kapitäne

 

Bei dem Event „Persönliche Herausforderungen“ müssen die Kapitäne ihr Können mit Schiffen unterschiedlicher Typen und Nationen demonstrieren und dabei so viele Basis-EP wie möglich verdienen, um den nächsten Abschnitt freizuschalten und die Belohnungen zu kassieren – Kohle und Deutsche Marken. Dafür können die Spieler die neuen deutschen Schlachtschiffe, Tarnungen und Flaggen erwerben.

Die U-Boote werden für die Zufallsgefechte zur Miete zur Verfügung stehen, damit die Spieler diese Klasse in echten Gefechten erleben und die Balance-Änderungen direkt ausprobieren können.

Mit King of the Seas XIII kehrt im Oktober das heiß umkämpfte Nummer-eins-Turnier von World of Warships im Piratenantlitz zurück und bietet den Spielern und Zuschauern mehr Preise als je zuvor. Spieler, die ein Team aus mindestens neun Mitgliedern zusammenstellen konnten, hatten die Möglichkeit, sich für das Turnier anzumelden, um an der Qualifikationsphase am 09. und 10. Oktober teilzunehmen. Mehr Informationen zu dem Turnier finden Sie hier.

Für die gesamten Patchnotes besuchen Sie bitte die offizielle Webseite.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare