Niantic, Inc. kündigt die Einführung von zwei neuen AR-Funktionen für eine begrenzte Anzahl Pokémon GO Spieler an. Diese Aktualisierungen werden noch realistischere AR-Erlebnisse erschaffen und stellen einen großen Schritt hin zur Erstellung einer umfassenden, dynamischen 3D-Weltkarte dar.

Reality Blending lässt das Kumpel-Pokémon noch realistischer erscheinen

Im Juni beginnt Niantic mit der Einführung einer experimentellen neuen Beta-Funktion in Pokémon GO namens Reality Blending. Dank ihr erscheint das Kumpel-Pokémon in der echten Welt noch realistischer: Pokémon können sich beispielsweise hinter einem realen Objekt verstecken oder von einem Baum oder Tisch verdeckt werden, der ihnen den Weg versperrt. Dieses AR-Feature wird einer begrenzten Anzahl von Spielern, beginnend mit Besitzern eines Samsung Galaxy S9, Samsung Galaxy S10, Google Pixel 3 oder Pixel 4 Smartphones, frühzeitig zur Verfügung stehen.

3D Mapping: Die Niantic Community hilft bei der Erstellung einer dynamischen 3D-Weltkarte

Zudem können Pokémon GO-Spieler jetzt auch selbst einen Beitrag zur Gestaltung der im Spiel integrierten 3D-Weltkarte leisten. Seit Niantics Einführung des Portal-Scannings in Ingress haben Agenten schon Hunderttausende von Points of Interest nominiert, die bei der Erstellung der 3D-Karte für Spiele und zukünftige Niantic Apps berücksichtigt werden sollen. Mit dem PokéStop Scanning bringt Niantic dieses Opt-in-Feature jetzt auch in die Pokémon-Community. Das Scannen wird Anfang Juni zunächst für Pokémon GO Level 40-Trainer verfügbar sein, bevor es für weitere Spieler (nach Trainerlevel) eingeführt wird. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, den PokéStop oder die Arena aus so vielen Winkeln wie möglich zu filmen (maximal 10 Sekunden pro Video). Diese Daten werden nicht nur dazu verwendet, Pokémon GO zu verbessern, sondern dienen auch dazu bei der Entwicklung zukünftiger AR-Funktionen zu helfen.

So wird in Zukunft eine dynamische, digitale 3D-Weltkarte für Nutzer zur Verfügung stehen, die noch aussagekräftigere und wertvollere standortbezogene Informationen bietet, welche wiederum auf den Interessen der Niantic Community selbst basieren.

Weitere Informationen dazu gibt es auf dem offiziellen Pokémon GO Blog:

https://pokemongolive.com/de/post/realityblending-announcement/ 

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Björn Grimm
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Ist der Gründer vom PIXEL. Magazin und schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.