Mittwoch, April 8, 2020

Cardpocalypse im Test – die Mega Mutanten erwachen zum Leben

Kartenspiele mit ihren eigenen Regeln gibt es mittlerweile zuhauf für jede Plattform, meist steht hier der kompetitive Mehrspieler Aspekt im Vordergrund. Cardpocalypse ersucht hier einen ganz anderen Weg zu gehen, ein reines Single-Player Kartenspiel mit RPG Elementen. Ob uns das bunte Adventure begeistern konnte, erfahrt ihr im Test.

Getestet wurde die PS4 Version mit einem Key, der uns vom Entwickler zur Verfügung gestellt wurde.

Alles auf Anfang

In Cardpocalypse schlüpfen wir in die Rolle von Jess, einem Mädchen was im Rollstuhl sitzt und ihren ersten Tag an einer neuen Schule bestreitet. Wir sind ein absoluter Fan von dem Kartenspiel Mega Mutants, leider haben unsere Eltern uns nie Spielkarten besorgt. Zum Start an der neuen Schule hat sich unsere Mutter aber erbarmt und uns ein Starter Pack geschenkt. So geschieht es, dass wir allerhand neue Leute kennenlernen, gegen eben welche wir auch Mega Mutants Kartenduelle austragen. Im Laufe der Story wird die Obsession für das eben genannte Spiel noch für herbe Probleme sorgen, jedoch möchte ich die Geschichte nicht Spoilern.

Jess ist neu an der Schule…..

Bekanntes Spielprinzip

Die Basis Regeln während der Kartenkämpfe erinnern stark an Hearthstone, wer Hearthstone schon gespielt hat, sollte hier keinerlei Probleme bekommen. Besonderheiten sind unsere Mutanten Leader Karten, diese haben Spezialfähigkeiten, welche sich auf unsere Kampfstrategie auswirken, ebenso können diese Fähigkeiten sich noch einmal ändern, wenn unser Anführer unter die Hälfte seiner Lebenspunkte fällt. Ist dies der Fall, wird es während eines Kampfes noch einmal spannend und der Sieg kann schnell wieder in weite Ferne rücken. Neben den Auseinandersetzungen erledigen wir allerhand Aufgaben für unsere Mitschüler und können so Freundschaften knüpfen und zum Teil die Story beeinflussen. Hier kommt der RPG/Adventure Aspekt zum Tragen. Um unser Deck zu verbessern, können wir jederzeit mit anderen Schülern Karten tauschen, sei es nun gegen andere Karten oder Trinkpäckchen. Euch sollte klar sein, ihr werdet nie alle Karten im Spiel besitzen können, nicht nach dem Motto schnapp sie dir alle, somit müsst ihr immer Abwegen welche Kombination euch zusagt.

Euer Deckeditor

Entspannt zum Kartenmeister

Wenn man erst einmal ein paar Anführer Mutanten gesammelt hat und einige andere Karten in seinem Besitz hat, kann man anfangen eigene Decks zu bauen. Auch wenn das Spielprinzip sehr simpel wirkt, haben die Karten mit ihren Fähigkeiten schon einiges an Tiefgang, was interessante Deck Kombinationen hervorbringen kann. Die Raffinesse von Magic oder Hearthstone wird nicht erreicht, muss aber auch nicht, schließlich handelt es sich hier um ein reines Single-Player Spiel. Kein Wettbewerbs-Druck oder ähnliches lastet auf uns, wir können uns entspannt in die Story fallen lassen. Während meines ganzen Tests war ich komplett tiefen entspannt und empfand Cardpocalypse als sehr angenehm zu spielen. Gerade die Comic-Grafik hat ihren eigenen beruhigenden Charme, schade das es keine Sprachausgabe gibt, somit müssen wir die Untertitel lesen, welche aber in Deutsch verfügbar sind. In Gesprächen erleben wir wieder den Teil des Adventures von Cardpocalypse, mit Antwortmöglichkeiten können wir Gespräche lenken. Wer jetzt noch einen positiven Aspekt von mir hören möchte? Der Titel-Soundtrack. Ein eigens komponierter Song, welcher stark an die 90er Jahre Trickfilm Intros erinnert, einfach grandios. Generell kommt das 90er Jahre Setting sehr gut rüber, ich fühle mich in meine Jugend zurückversetzt, als wir in der Schule das Pokemon Kartenspiel gegeneinander spielten.

Während eines Kampfes könnt ihr eure Karten untersuchen.

Cardpocalypse ist ein durchweg interessanter Titel, welcher ohne Mehrspieler auskommt und versucht einen neuen Ansatz für Kartenspiele zu gehen. Meiner Meinung war dieser Versuch sehr erfolgreich, eine klasse Story, ein 90er Jahre Setting und interessante Adventure Aspekte. Gerade zum Entspannen oder Abschalten vom Alltag eignet sich Cardpocalypse ausgezeichnet. Ein DLC wäre durchaus wünschenswert in naher Zukunft.

Cardpocalypse ist erhältlich für PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, Microsoft Windows, iOS, macOS

Grafik
8
Sound
7
Gameplay
9
Umfang
9
Steuerung
8
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktuelle News

Inside Xbox April: Alle Infos zu Project xCloud, Grounded, Gears Tactics und mehr

Die erste Episode von Inside Xbox im Jahr 2020 bringt Dir viele News und spannende Informationen aus dem Xbox-Kosmos. Wirf einen Blick auf die...

Koop-Abenteuer Biped ist ab sofort im PlayStation-Store erhältlich

Der preisgekrönte Indie-Entwickler NExT Studios veröffentlichte heute zusammen mit META Publishing den beliebten kooperativen Puzzler Biped auf PlayStation 4. Nach dem PC-Launch über Steam können nun...

Pirates Outlaws – ab 14. April auf Steam

Der unabhängige Spieleentwickler Fabled Game Studio hat angekündigt, dass sein schurkenhaftes Kartenspiel Pirates Outlaws Early Access verlässt und am 14. April dieses...

Die neuen LEGO Super Mario Produkte – Erste Details

Darauf haben Nintendo und LEGO Fans gewartet: Eigene herausfordernde Spiellevel der Super Mario™ Welt auf dem Zimmerboden bauen, eine physische Mario Figur in der Hand halten, mit ihr interagieren und beim Münzen...

Swingin’ Sixties: Company of Crime versetzt Spieler in die Londoner Unterwelt der 1960er Jahre

1C Entertainment und der Entwickler Resistance Games kündigen Company of Crime an, ein taktisches, rundenbasiertes Strategiespiel. Vor dem Setting des wilden Londons der 1960er...

Grounded für die Xbox erscheint am 28. Juli

Wie Microsoft eben auf der Inside Xbox bekannt geben hat, wird Grounded von Obisidian Entertainment am 28. Juli 2020 erscheinen.

Der DualSense PS5 Controller – Erste Bilder und Infos

Die Optik der Playstation 5 ist noch nicht bekannt, jedoch hat Sony soeben erste Bilder zum Controller der Playstation 5 veröffentlicht. Er...
- Advertisment -