Donnerstag, November 26, 2020

FIFA 21 im Test – Ohne Juventus Turin und prägnante Neuerungen

Jährlich grüßt das FIFA-Tier, nun schon zum 26ten mal. Jedes Jahr wurde eine bahnbrechende Neuerung angekündigt, im ganzen Corona-Wahnsinn ist der Release von FIFA 21 sogar fast untergegangen, ob und welche Neuerungen EA-Sports nun dieses Jahr auf Lager hat, erfahrt ihr in unserem Test.

Zum Testen wurde uns freundlicherweise ein PS4-Key zur Verfügung gestellt.

Alles beim Alten?

Auf den ersten Blick wirkt alles wie bei dem Vorherigen Teil des letzten Jahres, ehrlich gesagt sind die Änderungen auch nicht so gravierend, dass sie einem sofort auffallen würden. Grafisch hat sich nicht viel verändert, lediglich Konfetti wird nun vereinzelt auf den Rasen geworfen, seitens der Fans, war dies schon bei FIFA 20 so? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher. Soundtechnisch ist mir der Stadionsprecher aufgefallen, hier wird die Aufstellung angesagt und zwischendurch werden mal ein paar Durchsagen getätigt. War dies schon in FIFA 20 vorhanden? Auch hier bin ich mir nicht sicher um ehrlich zu sein. Ihr merkt schon, die augenscheinlichen Änderungen muss man krampfhaft suchen und kann sich nicht einmal sicher sein, ob es nicht letztes Jahr schon vorhanden war. Was sich definitiv geändert hat, Juventus Turin ist nicht mehr mit dabei, zumindest nicht unter diesem Namen. Da nun PES die Lizenz hat, musste EA sich einen Fantasie Namen für die Alte Dame aus Turin einfallen lassen, doch keine Sorge, die Spieler sind mit ihren original Namen und Aussehen mit dabei.

Umfang wie gehabt, zumindest fast

In Sachen Spielmodi hat EA nichts neues hinzugefügt. Es gibt wieder alle bewährten Modi, auf welche ich nur kurz im einzelnen eingehen werde, da es sonst den Rahmen sprengen würde. Der Karriere Modus ist natürlich wieder mit dabei, hier könnt ihr eure Manager Fähigkeiten voll und ganz auskosten, die KI neigt zwar immernoch zu teilweise komischen Transfers, jedoch wirkt der Modus solide wie immer. Der Anstoss/Freundschaftsspiel Modus hat neben dem Standard Spiel auch wieder die House Rules mit dabei, welche es seit FIFA 20 gibt, leider wieder nur offline. Volta Football ist ebenso mit dabei, nachdem dieser Modus letztes Jahr The Journey abgelöst hat. Dieses Jahr wirkt der Modus leider ein wenig Ideenarm und kurz gehalten. Neben Training und Online Saisons gibt es noch den Be a Pro/11 gegen 11 Modus, wo sich nur kleinere taktische Änderungen bemerkbar machen. Das Zugpferd von FIFA, FUT hat ein komplettes kosmetisches Makeover bekommen. Trainings und Fitness Karten entfallen dieses Jahr, was so manche kompetitive Spieler freuen dürfte. Für die Weekend Leagues sind so keine Zweitteams mehr nötig, um die Fitness der Spieler zu regenerieren. Wie bereits Eingangs erwähnt, die Änderungen sind nur marginal und oftmals schwer auszumachen.

Besserer Spielfluss

Gefühlt spielt sich FIFA 21 ein wenig dynamischer als die Vorgänger, jedoch haben wir hier zwei Probleme. Die Meinung ist subjektiv und in jedem Modus fühlt sich das Gameplay anders an. Jedoch im Gesamteindruck ist alles ein wenig besser geworden, es bleibt zu hoffen, dass es nach einem Patch nicht wieder alles umgestellt wird. Das manuelle Verteidigen rückt auch wieder mehr in den Mittelpunkt, wie bereits in FIFA 20, was nach einer Woche wieder rausgepatched wurde. Spieler sollen nun ebenso intelligentere Laufwege nehmen und Kopfbälle mehr Bedeutung bekommen. So kommt es, dass wir nun das genaue Ziel der Kopfbälle bestimmen müssen. Es bleibt natürlich die Frage, ob dieses Gameplay so bleibt oder wieder geändert wird. Viele Animationen und Wartezeiten zwischen Einwürfen und Eckbällen wurden verkürzt, dies kommt dem Spielfluss ebenso zu gute. Auch wenn während des Tests immer mal wieder komische Aktionen von der Torwart KI ausgeführt wurden, so wirkt alles doch recht stimmig.

Keine nennenswerten Neuerungen, ein verbessertes Gameplay, was sich jederzeit ändern kann und das alles zum Vollpreis? FIFA 21 wirkt eher wie ein Kaderupdate mit ein paar kosmetischen Änderungen. Die FUT Gemeinde wird es eh kaufen. Wollt ihr aber nur mal zwischendurch mit eurem Kumpel gegeneinander FIFA spielen, wird es FIFA 20 auch noch tun. Die Änderungen sind nicht gravierend genug um sich als Casual das Spiel zu diesem Preis zu kaufen.

Bewertung

Grafik
8
Sound
8
Gameplay
7
Mehrspieler
8
Umfang
7
Innovation
4
Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktuelle News

Just Dance 2021 feiert K-Pop mit einer Partnerschaft mit K/DA! Neuer Song ist nun verfügbar

Ubisoft gab gestern die Veröffentlichung von „DRUM GO DUM" von K/DA, der virtuellen Pop-Supergroup mit Ahri, Kai'Sa, Evelynn und Akali aus League of Legends...

Space Engineers – Update 1.197 – Wasteland

Hallo, Ingenieure! Das neue Wasteland-Update ist da! In Wasteland dreht sich alles um Geschwindigkeit, Staub, dröhnende Motoren, verdrehtes Metall und vor allem um den...

Neuer Trailer für Cyberpunk-Action-Shooter “Foreclosed” während der Golden Joystick Awards veröffentlicht

Was bedeutet es, wenn die eigene Identität abgeschottet ist? Werfen Sie in diesem brandneuen Trailer, der im Rahmen der Verleihung des Goldenen Joysticks 2020...

The Crew2: Das bis jetzt größte kostenlose Update seit gestern erhältlich

Ubisoft gab heute bekannt, dass die erste Episode, The Crew 2 The Chase, vom letzten Update ab sofort auf PlayStation4, Xbox One-Gerätefamilie, einschließlich Xbox...

MSI kündigt Radeon Grafikkarten der RX 6800-Serie an

MSI stellt neue Grafikkarten der Radeon RX 6800-Serie vor, die von der bahnbrechenden AMD RDNA 2 Gaming-Architektur angetrieben werden. Die MSI-Grafikkarten Radeon RX 6800...

PlayStation Plus-Titel im Dezember 2020 für PS4 und PS5

PlayStation Plus-Mitglieder erwarten schon bald drei spannende Plus-Spiele: Ab dem 1. Dezember können sie die PS4-Spiele Just Cause 4 und Rocket Arena herunterladen. Zudem...

Sword of the Necromancer – ab 28. Januar 2021 auf PC, Xbox One, Nintendo Switch und PlayStation 4

Die Spieleentwickler JanduSoft S.L. und Grimorio of Games haben angekündigt, dass ihr Monsterbeschwörungs-Action-RPG Sword of the Necromancer nun am 28. Januar 2021 auf PlayStation...

Großes Update für Blightbound enthüllt neue Schrecken

Blightbounds bisher größtes Update "Arcane Glamour" bringt eine Reihe an Verbesserungen und Erweiterungen mit sich, wie zufällige aber auf jeden Fall abstoßende Gegner und...

MY HERO ONE’S JUSTICE 2 – kämpft ab sofort als Itsuka Kendo

Seien Sie darauf vorbereitet, Ihre Gegner mit Itsuka Kendos verheerenden, ausdehnbaren Händen zu schlagen! Itsuka tritt als neuer DLC-Charakter bei, der heute veröffentlicht wird. https://youtu.be/oOiCls1rueo Es...

WRC 9: Toyota GR Yaris Concept geht an die Startlinie

NACON und Toyota Motor Europe (TME) geben die kommende Veröffentlichung des Toyota GR Yaris Concept in WRC 9, dem offiziellen Videospiel der FIA World Rally Championship, bekannt. Das Fahrzeug, das auf...
- Advertisment -