ReFactory im Test – Bahnbrechendes Fabrik Spiel a-la Carte!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on email

Das brandneue ReFactory vom Entwickler AIVIK LLC und dem Publisher BIVAK LLC ist seit kurzem bei Steam erhältlich. Endlich, denn ich habe in der Vergangenheit bei der Mobile Version mich so richtig ausgetobt. Zugegeben, Aufbauspiele oder gar Factory Spiele sind nicht immer meine Welt, aber dieses hier ist genau mein Ding. Ich möchte keine Namen nennen, aber jeder kennt das Urgestein, also was jetzt im Genre Factory Spiele so zu haben ist. Ich bin ein sehr aktiver Sucher! Hää!?? Was ist das denn jetzt? Selbst erfunden? Vielleicht! Jedenfalls suche ich wie ein Hund das Internet ab, nach neuen Spielen, Programmen und mehr. Gerade im Bereich Android Spiele bin ich auf dem aktuellen Stand. Ich habe zwar nicht jedes Spiel getestet, aber würde mal locker und glatt behaupten das ich jedes Spiel kenne!

ReFactory AIVIK LLC

Abstürzt. Bruchlandung. Überlebt.

Eines Tages bin ich auf ReFactory im Google Play Store gestolpert. Dort ist es soweit kostenlos, zumindestens für die erste Schnupperzeit. Wollt Ihr mehr, werdet Ihr zur Kasse gebeten. Ich finde den Preis für die Mobile Version völlig fair, aber dazu später mehr. Zack, das ist dann wohl mein 487. Spiel auf dem Smartphone. Wobei dieser Stand nun auch wieder überholt ist. Ich starte das Spiel ReFactory auf meinem Smartphone, und war sehr optimistisch eingestellt, voller Freude und großen Erwartungen sozusagen. Eines kann ich schon mal vorweg sagen, nahezu alle Freude auf das Spiel und Erwartungen waren berechtigt und wurden fast erfüllt oder übertroffen. Stellenweise sind meine Ansprüche zwar recht hoch, aber nicht unmöglich zu erreichen. Der Entwickler AIVIK LLC hat hier ganz große Arbeit geleistet. Ohne Quatsch. Für mich ist es einer der besten Factory Spiele für das Smartphone. Es sucht nicht seinesgleichen, denn es existiert überhaupt kein seinesgleichen. Zu mindestens nicht in diesem Umfang und dieser Form! Vielleicht liest Ihr es heraus, ich bin unheimlich in dieses Spiel verliebt. Also rein spielerisch gesehen, ne! Jetzt nicht wieder… Ihr wisst schon, mir die Worte im Munde verdrehen! Lest einfach weiter….

ReFactory AIVIK LLC

Ihr braucht das noch für später

Ihr habt mit euren Raumschiff diverse Probleme und müsst es schließlich mit einer Rettungskapsel verlassen. Explosion!! Eure AI hat es euch empfohlen und wird versuchen euch so weit es geht zu unterstützen, sodass Ihr auch den Absturz auf ein wildfremden Planeten überlebt. Doch wie geht es dann weiter!? Das Spiel ist in englischer und russischer Sprache verfügbar. Eine Vertonung gibt es nicht, da alles über Nachrichten mit schön gezeichneten Art Design erzählt wird. Generell finde ich die 2D Grafik von oben gut ausgearbeitet, so bietet sie z.b. einen Tiefeneffekt + Kantenglättung.  Die Gebäude, Bäume und Umwelt wirkt dadurch schon fast real 3D! Die Animationen der Gebäude, der Förderbänder sowie von den Drohnen und Monster sind ausgezeichnet und flüssig. Im Ganzen sieht das Spiel grafisch sehr sauber aus. Obwohl es in 2D entwickelt wurde. Nahezu jedes Gebäude, jede Einheit, Monster oder Förderband besitzen feine Animationen. Die Klänge des Soundtrack halten sich überschaubar, Ihr solltet euch also darauf einstellen, vielleicht später im Hintergrund eure eigene Musik laufen zu lassen. Der Soundtrack selbst ist der Hammer, ich finde jeder dieser Stücke fantastisch. Sie passen nicht nur zum Spiel , sondern treiben einen an. So kann es laufen, wenn da nicht doch das ein oder andere Problem wäre…

ReFactory AIVIK LLC

Ich bin ein richtiger Fan mit Überlebenswillen!

Ihr solltet wissen, dass ich übrigens gerade nicht von der Mobile Version spreche. Denn diese ist bereits seit einiger Zeit erhältlich. Ich berichte in der Tat von der PC Version, welche seit kurzem auf Steam erhältlich ist! Kurzum, es ist die gleiche Version. Also die PC Version ist identisch mit der kleinen Schwester Version auf dem Smartphone. Keine Abstriche. Keine Kompromisse. Keine Panik, euer Smartphone qualmt euch nicht weg. ReFactory macht auf allen Plattform eine sehr gute und elegante Figur. Butterweich! Bin da wirklich sehr überrascht. Wahrscheinlich ist rein leistungstechnisch die PC Version am Ende dann doch leistungsfähiger als die kleine Schwester Version. Dennoch wurde hier mein verlangen nach bohren, abbauen, einlagern, verarbeiten, einlagern, weiterverarbeiten, einlagern, veredeln, zwischendurch noch Förderbänder verlegen, Stromzufuhr sichern, Kraftwerke, Radar, usw. bestens bedient. Auch müssen wir uns gegen Monster schützen, denn diese sind überhaupt nicht erfreut darüber das wir uns auf deren Heimatplanet befinden und diesen direkt ausbeuten. Ich meine, wir machen da ja kein Urlaub nach unserer Bruchlandung oder so. Wir rasieren den Planeten ab, bohren alles raus was geht, oder saugen uns die Seen in die Container. Eigentlich wie bei unserem Heimatplanet, nur eben in Rekordzeit. Schicksal oder doch Fluch? Die Monster wollen uns jedenfalls fressen. Also müssen Geschütztürme her, aber wo? Ich kann doch noch keine bauen. Achso, der Forschungsbaum. BOOM! Dann, 7 zerstörte Gebäude später, habe ich mein Fort Knox Deluxe a-la ReFactory. Klar unterscheiden sich Kleinigkeiten vom Original, also vom Urwerk der Factory Spiele. Aber seien wir doch mal ehrlich, einen reinen Klon hätten wir auch nicht gewollt.

ReFactory AIVIK LLC

ReFactory bringt eine coole Story mit sich, die euch über Stunden ein Erlebnis bietet, worin Ihr eintauchen dürft. Vorausgesetzt Ihr wollt auch die Story erleben. Dazu einen mehr als passenden Soundtrack auf die Ohren, sodass Ihr euch noch tiefer ins geschehen katapultieren könnt. Eigentlich nicht erwähnenswert, aber die Suchtgefahr ist hier wirklich sehr groß!  Ein großen Forschungsbaum für viele neue Gebäude und Techniken sowie viele Herstellungsmöglichkeiten für eure kleine, große Factory. Kleiner Tipp, an wichtigen Punkten speichern, da man vielleicht gerade am Anfang schnell mal was falsches baut, und einem nachher Ressourcen fehlen um überhaupt was neues zu bauen. Oder halt einiges abreißen und warten, die Ressourcen für anderes verwenden. Kann ja auch nur an mir liegen, aber da sollte man genau aufpassen, was man als nächstes errichtet oder anrichtet. Die Ressourcen auf der Karte sind nicht unendlich. Auch hier solltet Ihr wirklich schauen, dass Ihr gerade zu Beginn überlegt welche Schritte Ihr zuerst verfolgt.

ReFactory AIVIK LLC

Monsterjagd um die Kraftwerke

Zuletzt möchte ich wieder ein paar eigene Takte zu ReFactory los werden. Da ich die Android Version kannte, hatte ich mit den Entwicklern recht früh Kontakt. Diese sind sehr freundlich und gehen sogar auf Wünsche und Vorschläge ein, und sind generell sehr aktiv am Spiel tätig. Ich wollte meine Review zu ReFactory eigentlich früher verfassen. Dort hatte ich einige Dinge angesprochen, die mich etwas gestört haben. Auch einige Funktionen, gerade im Custom Game hätte ich mir gewünscht. Wie der Teufel es aber so will, bekam das Spiel ein Update spendiert welches genau diese Funktionen, Möglichkeiten und Verbesserungen mit sich brachte, die ich mir wünschte. Als ob die Entwickler  oder vielleicht eher sogar der Publisher mich abhörten! Ich war echt BAFF!! Dadurch musste ich meinen Test etwas verschieben. Eigentlich umso besser für ReFactory. Wie Ihr sehen könnt, sind die Entwickler AIVIK LLC massiv beschäftigt am Spiel. Doch kommen wir kurz mal zum Preis- Leistungsverhältnis. Beide Spiele sind identisch, also die PC Version und die Mobile Version. Dennoch haben wir einen Preisunterschied von aktuell 11,60 €. Das ist schon einiges obwohl wie erwähnt, beide Spiele identisch sind. Ich sehe hier also keinen nennenswerten Gründe, der diesen Preisunterschied rechtfertigt. Außer wahrscheinlich die Entwicklungskosten.

ReFactory AIVIK LLC

Was mich aktuell arg an ReFactory stört ist, und das ist in der Tat wirklich fast das einzige aktuell, ist dass herauszoomen aus der Spielwelt.  Ist bei einigen anderen Spielen ebenfalls der Fall, aber hier sehr störend für mich, dass die Grafik vereinfacht dargestellt wird. Also heftig vereinfacht dargestellt. So in Richtung, ich male mal eben was mit Bleistift auf, und füge bissel Farbe hinzu, oder so! Skizze Like, in Bunt. Keine Ahnung. Richtig auffällig schlecht gemacht, eben nicht animiert. Das ist schon krass. Ich wollte schon “Sorry” schreiben, aber nein, da sollten die Entwickler mal was dran ändern. Ich meine, hier ist die Unity Engine am Werke. Die kann so einiges mehr umsetzen, wenn man mit Ihr umgehen kann. Die Entwickler sind da auch sicherlich sehr begabt, keine Frage. ReFactory ist schließlich der klare und wahre Beweis dafür. Aber bei dieser einen Position müssen bzw. sollten die Entwickler AIVIK LLC noch dran arbeiten. Ist ja definitiv kein K.O oder Hals- und Beinbruch für das Spiel. Aber halt eben ein sehr großer und nerviger Dorn in beiden Augen. Falls Ihr Brillenträger seid, solltet Ihr diese besser vorher ausziehen. Sonst sind die Gläser zersplittert, da helfen auch keine gehärteten Gläser mehr. Hier haftet keine Versicherung für!

ReFactory AIVIK LLC

Entwickler:                      Steam:                      Android:                     iOS:
AIVIK LLC                    Steam Shop             Android Shop             iOS Shop

 

ReFactory im Test – Bahnbrechendes Fabrik Spiel a-la Carte!
Unser Fazit
Die Grafik von ReFactory, das Art Design, der Soundtrack, die Animationen, generell die ganze Atmosphäre, den Survival Faktor gegen die Rohstoffe, Natur, und Monster sind allesamt genial umgesetzt.  Ich bin zu 100% ein Fan von ReFactory und den Entwickler AIVIK LLC. Sehr gute Leistung. Ist ein sehr freundlicher, und aktiver Entwickler. Viel Spaß beim Factory(en)
Leserwertung1 Bewertung
8.7
Positiv
Negativ
8.5
Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
5
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare