Der unabhängige Entwickler Invisible Walls hat bekannt gegeben, dass das Multiplayer-Social-Deduktions-Game First Class Trouble ab sofort im Steam Early Access verfügbar ist.

First Class Trouble spielt in einem alternativen Universum der 1950er Jahre an Bord der ISS Alithea, einem Passagierkreuzfahrtschiff, das sich auf seiner 20-jährigen Jungfernfahrt durch das Sonnensystem befindet. Es ist ein soziales Deduktionsspiel für mehrere Spieler, bei dem sechs Spieler zusammenarbeiten müssen, um C.A.I.N. auszuschalten, die abtrünnige KI an Bord des luxuriösen Kreuzfahrtschiffs, die versucht, sie zu töten. Zwei der sechs Spieler werden zufällig ausgewählt, um heimlich als „Personoiden“ zu spielen, Killer-Humanoide, die von C.A.I.N. ausgesandt wurden, um die anderen Spieler, bekannt als Residents, zu infiltrieren und schließlich zu verraten.

Die Zusammenarbeit untermauert das Spielprinzip von First Class Trouble, das den eingebauten, auf Nähe basierenden Voice-Chat nutzt, um die soziale Dynamik tatsächlicher Unterhaltungen zu erhöhen. Wenn sich Freunde von der Gruppe abspalten, um Pläne zu schmieden, werden sie die Hilferufe eines Opfers nicht hören, wenn es zu weit von ihnen entfernt ist. Die Bewohner müssen Teamwork einsetzen, um verschiedene kooperative Aufgaben zu erfüllen und durch die verschiedenen Karten zu navigieren, während die Personoiden lügen, stören und täuschen, um die Bewohner zu töten. Die Spieler können auf verschiedene Arten getötet werden, z.B. indem sie aus Luftschleusen geworfen werden, in Whirlpools ertrinken, sich gegenseitig einen Stromschlag verpassen, in ein brennendes Feuer gestoßen werden oder erfrieren, weil sie in Gefrierschränken eingesperrt sind.

Teilweise finanziert durch das dänische Filminstitut sowie als Empfänger eines Epic Games MegaGrant, nutzt der Entwickler Invisible Walls die Unreal Engine, um die Welt von First Class Trouble zum Leben zu erwecken. Das Spiel unterstreicht, wie Entwicklerteams, Publisher und Regierungsförderung zusammenarbeiten können, um neue Spielerfahrungen und eine kreative Vision zu liefern.

First Class Trouble verbindet all das Chaos, Wahnsinn und Spaß, den man von einem Social-Deduktions-Spiel mit Freunden zusammen erwartet. Das Ganze ist genauso urkomisch anzuschauen, wie es unglaublich spaßig zu spielen ist und die Mischung aus verschiedenen Persönlichkeiten und dem realen Sozialaspekt des zusammen Spielens schafft eine Pause von all dem, was im Moment so in unseren Leben los ist. Ohne jeden Zweifel hat das Team von Invisible Walls einen echten Meilenstein für das beliebte Social-Deduktion-Genre geschaffen“, so Steve Escalante, General Manager von Versus Evil.

Weitere Details dazu, wann und wie First Class Trouble auch auf Konsolen erscheinen wird, werden von Versus Evil und Invisible Walls später dieses Jahr bekanntgegeben.

Um das Spiel zur Steam-Wishlist hinzuzufügen oder weitere Details zu den Updates während der Early Access Phase zu erfahren, geht einfach auf die Steam-Page von First Class Trouble hier.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.