Der Games Bavaria Munich e.V. (GBM) als Verband der bayerischen Spieleentwickler freut sich, die lyniat.Games Gmbh aus Regensburg als neuestes Mitglied begrüßen zu dürfen. Damit wächst der 2015 gegründete Verband auf mittlerweile 17 Mitglieder an.

Wir freuen uns sehr, mit lyniat.games ein junges Studio mit frischen Ideen in unseren Reihen aufnehmen zu können,” sagt Hendrik Lesser, Geschäftsführer des GBM. ”lyniat.games haben in Regensburg in kurzer Zeit mit dem Game Dev meetup eine lebendige Community aufgebaut und vernetzen die lokale Szene und die Politik. Damit fügen sie sich nahtlos in die Aktivitäten und die Vision des GBM für Bayern ein.”

“Wir beschäftigen uns schon länger mit der Vernetzung von Spieleentwicklern in Regensburg und Umgebung und freuen uns daher umso mehr, nun ein Teil des GBM zu sein, um gemeinsam den Entwicklerstandort Regensburg, aber auch ganz Bayern zu stärken,” sagt Laurin Muth, CEO und Gründer von lyniat.games.

Mit ihrem Fokus auf die digitale Umsetzung von Pen-and-Paper Abenteuern versucht lyniat.games eine faszinierende Art von Spielen auch für die digitale Gesellschaft bereit zu stellen und diese an heutige Erwartungen und Gegebenheiten anzupassen

(v.l: Michael Fried (CEO lyniat.games GmbH), Laurin Muth (CEO lyniat.games GmbH), Hendrik Lesser (CEO remote control productions und Geschäftsführer GBM))

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.