Der 12. jährliche Global Game Jam ging dieses Jahr vom 27. bis 31. Januar komplett online. 28.825 Amateur-, Hobby- und professionelle Spieleentwickler aus 104 Ländern arbeiteten zusammen, um Spiele unter dem diesjährigen Thema zu entwickeln: Lost & Found. Insgesamt entstanden 6.383 originelle Spieldesigns an 585 virtuellen Standorten auf der ganzen Welt, wobei die meisten Teilnehmer in Shanghai, New York, Curitiba, Istanbul und Kairo zu finden waren.

„Nach dem letztjährigen In-Person-Event begann sich die Pandemie wirklich zu entfalten und wir waren besorgt, dass wir den Global Game Jam im Jahr 2021 gar nicht abhalten könnten“, sagte Kate Edwards, Executive Director des Global Game Jam. „Aber nach Diskussionen mit unserer Community waren wir wirklich angetrieben, eine Lösung zu finden und dieses Jahr auf das Online-Format umzusteigen. Die enorme Beteiligung an der Veranstaltung hat die ganze Mühe wert gemacht, und wir freuen uns sehr, dass wir trotz der unterschiedlich starken Absperrungen auf der ganzen Welt so viele Menschen für ein Wochenende voller Kreativität, Zusammenarbeit, Gemeinschaft und Spaß zusammenbringen konnten.“

Der Hauptsponsor Core trug zur Spannung des diesjährigen Global Game Jam mit einem Wettbewerb für Spiele bei, die mit seiner bahnbrechenden neuen Plattform zum Erstellen und Spielen von Spielen mit der Unreal Engine entwickelt wurden. Core bietet den Spielern ein endloses Universum an Spielen und Welten, die von einer globalen Gemeinschaft von Entwicklern erforscht werden können. Core ist ein radikal zugänglicher Spielebaukasten und eine soziale Spielplattform in einem. Insgesamt wurden 113 Spiele für den Core Diversifier erstellt, wobei ein Preispool von 10.000 Dollar zur Verfügung stand, der auf eine Auswahl von Gewinnern in verschiedenen Kategorien verteilt wurde. Diese Gewinner sind:

Weitere Informationen zu den Core Diversifier-Gewinnern finden Sie hier im Blog von Manticore Games.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.