Interaktives Musiktheater-Game Eurydike Infected für Award nominiert

EURYDIKE INFECTED thematisiert die unterdrückten und ungehörten weiblichen Stimmen vor und nach der Pandemie. Digitale Angriffe haben seit Covid zugenommen: Frauen werden mundtot gemacht. In EURYDIKE INFECTED bringen User mit Schutzkleidung und VR-Brille eine verstummte Welt interaktiv zum Klingen: Ein 150m² großes Sci-Fi-Labyrinth interagiert mit AR, VR und 3D Sound. Die Mixed Reality Mystery der XR Pionierin Evelyn Hriberšek ist für die A MAZE. AWARDS 2021 nominiert und Teil der digitalen Ausstellung A MAZE./SPACE vom 21.7.-31.8.2021. Das Werk wurde kürzlich bereits für die VRNOW AWARDS – Best VR Entertainment 2021 nominiert.

EURYDIKE INFECTED hinterfragt unsere patriarchale Hightech-Gesellschaft, die noch immer Frauen als Objekt männlicher Wünsche instrumentalisiert: Orpheus wird durch Eurydike zur mythischen Heldenfigur, indem er sie lebend wie tot zum passiven Werkzeug degradiert, das weder gehört noch gesehen wird und letztlich sterben muss. Das Werk befreit das Weibliche aus dem Schattendasein durch ein interaktives Gameplay zwischen Realität und Virtualität: Mit Schutzkleidung und VR-Brille bringen User eine verstummte Welt zum Klingen – den Ungehörten wird eine Stimme verliehen.

Ein reales 150m² großes Sci-Fi-Labyrinth agiert mit Augmented und Virtual Reality sowie 3D Sound. Die Mixed Reality Mystery konfrontiert mit Langsamkeit und Stille, Irritation und Kontrollverlust sowie der Einschränkung körperlicher Sinne bei gleichzeitiger virtueller Erweiterung: Der pandemische Ausnahmezustand wird zur körperlich-mentalen Grenzerfahrung und Begegnung mit dem eigenem Spiegelbild, dass Fragen nach Täter und Opfer neu stellt.

Seit Covid haben Übergriffe auf Frauen virtuell zugenommen. Nach #Gamergate und #MeToo zeigt #UngateWoman das Phänomen des „Silecing“ auf: Opfer und deren Unterstützer*innen verstummen aus Angst vor negativen Folgen wie Hatespeech und Gewalt in der digitalen und realen Welt – die ungehörten Eurydiken unserer pandemischen Zeit dürfen nicht vergessen werden. Die feministische Medienkritikerin Anita Sarkeesian kritisiert weibliche Stereotypen in der Popkultur. Ihre Web-Serie „Tropes vs. Women“ löste 2014 einen weltweiten Shitstorm mit Vergewaltigungs- und Morddrohungen aus: #Gamergate wurde zu einer männerdominierten Kampagne gegen Frauen in der Videospielindustrie und Gamejournalismus. Die bis heute andauernde Diskussion über Sexismus in der Internet-Kultur wurde 2017 durch die #MeToo-Debatte überholt.

2020 initiierte Terre de Femmes die Kampagne #UngateWoman um auf die (sprachliche) Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen, die millionenfach “gehört, geliked und gefeiert” wird und sich im Digitalen als Hatespeech potenziert. Als eine Feministin den Rapper Fler mit dem Hashtag markierte drohte er mit realer Gewalt, bei einer andere Kritikerin setzte er ein Kopfgeld auf Instagram aus um sie zum Schweigen zu bringen. Aktuell kristallisiert sich erneut ein #MeToo-Moment in der (deutschen) Rap-Szene aus, deren textimamente Frauenfeindlichkeit und Gewaltverherrlichung sich nach wie vor auch in der Realität wiederfinden.

EURYDIKE INFECTED zählt zu den 25 Nominierten für die A MAZE.AWARDS 2021, ermittelt von einer unabhängigen Jury aus 251 internationalen Einreichungen, Das Werk wird vom 21.7.- 21.8.2021 erstmals in der digitalen Ausstellung A MAZE/SPACE als Teil des A MAZE./BERLIN Festivals präsentiert. Am 23.7.2021 werden die Gewinner*innen in einer Online-Awardshow bekannt gegeben.

EVELYN HRIBERŠEK kreiert interaktive, hybride Welten und multisensorische, immersive Kunstwerke zwischen Realität und Virtualität um sozialen Wandel zu bewirken. Ihre bewusstseinsverändernden Grenzerfahrungen agieren„vor dem Puls der Zeit“ und hinterlassen “Kratzer in den Köpfen und Herzen“. Die XR Pionierin und Aktivistin engagiert sich für digitale Ethik und Gender Equality – dies als Regisseurin, Medienkünstlerin, Autorin und Keynote-Speakerin. International bekannt, vielfach nominiert und preisgekrönt sind ihre Werke O.R.PHEUS und EURYDIKE, hierzu zählen u.a.: Deutscher Computerspielpreis, Deutscher Entwicklerpreis, VRNOW Awards, BEN Award der B3 Biennale des Bewegten Bildes, SXSW Creative Tech Grant, WELTENBAUER.AWARD, Kultur- und Kreativpilot.

Instagram: @evelyn.hribersek | @eurydike.orpheus // Facebook: @Evelyn Hribersek

A MAZE. ist eine kulturelle, investigative, internationale Plattform für Games und Playful Media. Das Festival steht für Games jenseits des Mainstreams und feiert diese Kunstform in allen Facetten. Expert*innen und Kreative aus unterschiedlichen Bereichen tauschen Wissen und Visionen aus, präsentieren ihre Projekte, spielen und vernetzen sich. A MAZE./BERLIN findet als Mix aus Festival und Konferenz, Ausstellungsplattform und Awardshow vom 21.- 24.7.2021 auf verschiedenen virtuellen Kanälen und Plattformen statt. Die Ausstellung eröffnet am 21.7. und läuft bis zum 31.8.2021.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare