Metal Unit, der beliebte Indie-Plattformer, der von NEOWIZ veröffentlicht und von JellySnow Studio entwickelt wird, hat gerade die Version 1.0 auf Steam veröffentlicht, nachdem er fast ein Jahr im Early Access verbracht hat.

Seit dem ersten Start auf Steam im vergangenen Februar hat Metal Unit eine solide Community von engagierten Fans aufgebaut und eng mit ihnen zusammengearbeitet, um das Spiel nach ihrem Feedback zu entwickeln. Sie haben auch eine Vielzahl von Updates im Laufe des Jahres veröffentlicht und haben stetig eine “sehr positive” Bewertung aufrechterhalten. Dieses Update wird mehrere überarbeitete Bosse, einen New Game+ Modus und Sprachunterstützung für Russisch, Deutsch, Spanisch und Französisch enthalten.

“Während des Early Access hat Metal Unit zahlreiche Iterationen durchlaufen, um das Feedback und die Vorschläge der Community zu integrieren”, sagt Felix Soumpholphakdy, CEO von JellySnowStudio. “Jetzt sind wir stolz, die Version 1.0 zu veröffentlichen, die das Ergebnis von über 2 Jahren leidenschaftlicher Arbeit und Zusammenarbeit von JellySnow, Neowiz und unseren Unterstützern ist.”

Während JellySnow Studio die PC-Version in absehbarer Zeit weiter aktualisieren wird, planen sie auch, Metal Unit später in diesem Jahr für die Nintendo Switch zu veröffentlichen.

Metal Unit ist ab sofort auf Steam erhältlich und wird für die nächste Woche um 20% reduziert sein.

Für weitere Informationen besuchen Sie Metal Unit auf Steam, und folgen Sie uns auf Twitter.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.