MY.GAMES Venture Capital (MGVC), der Investitionsarm des internationalen Publishers MY.GAMES, hat angekündigt, in die Studios Appyfurious und Purple Games aus Weißrussland sowie in den Publisher und Entwickler AppLife zu investieren. MGVC erwirbt Minderheitsbeteiligungen mit der Option, die Beteiligungen zu einer Kontrollbeteiligung an allen drei Unternehmen zu erhöhen. Damit steigert MY.GAMES die Zahl der Partnerstudios auf 34.

Appyfurious wurde 2017 als App-Entwickler gegründet. Das Studio präsentierte sein erstes Spiel, Bounceville Stories, im Januar 2020. Das 75-köpfige Team hat rund 20 Apps mit insgesamt mehr als 40 Millionen Installationen veröffentlicht. Das Vorzeigespiel Bounceville Stories ist ein Puzzlegame mit Elementen eines Bubble-Shooters. Mit einer AppStore-Bewertung von 4,6 ist der Titel bei den Spielern sehr beliebt und befindet sich zur Zeit im Soft-Launch.

Purple Games beschäftigt 20 Mitarbeiter mit ausgeprägter Expertise in der Entwicklung von Mobile-Spielen. Der erste Titel des Studios, Greenvale, befindet sich im Soft-Launch bei Google Play und im AppStore, die vollständige Veröffentlichung ist für 2021 geplant. Das Studio plant, sich mit der Unterstützung und der langfristigen Partnerschaft mit MGVC auf neue Veröffentlichungen zu konzentrieren.

AppLife, ebenfalls 2017 gegründet und auf Zypern Zuhause, hat mehr als 10 Millionen Installationen seines bekanntesten Spiels Parking Escape bei Google Play und im AppStore erreicht. Weniger als zwei Jahre später wuchs das Studio auf 30 Mitarbeiter und brachte mehrere Casual- und Hyper-Casual-Spiele auf den Markt, darunter Basketball Clash, Island Adventure, Xtreme Drive, Pop Rings und eine eTrainDog-App. Im Jahr 2019 gründete das Studio seine eigene Publishingabteilung und veröffentlichte die Mobile-Spiele Prey Day und Butchero sowie die Apps Better O und Happy Me mit insgesamt über 500.000 Installationen.

„Wir helfen den Studios zu wachsen, indem wir unser Fachwissen und unsere Erkenntnisse mit ihnen teilen. Unsere Priorität war es immer, in talentierte Teams und Fachleute zu investieren, nicht in das Produkt. Das Endergebnis ist das, was wir gemeinsam erreichen. Wir sind zuversichtlich, dass die Unterstützung von MGVC gepaart mit dem Zugang zum Ökosystem des Unternehmens die Studios zum Erfolg führen wird“, sagte Ilya Karpinsky, Leiter von MGVC und CSO bei MY.GAMES.

In den vergangenen drei Jahren hat MGVC mehr als 1.000 Partnerschaftsanfragen evaluiert und 34 Deals abgeschlossen, während gleichzeitig große erfolgreiche Studios wie Deus Craft, BIT.GAMES, SWAG MASHA, Panzerdog, BeIngame und viele weitere konsolidiert wurden. Seit dem 3. Quartal 2019 hat das Studio SWAG MASHA seinen Umsatz um das 1,7-fache gesteigert, während sich ihr Spiel Love Sick: Interactive Stories ab dem 2. Quartal 2020 zu einem der Top-5-Mobile-Titel für MY.GAMES entwickelte. Zero City von BeIngame wurde im vorangegangenen Quartal ebenfalls zu einem der Top-5-Mobile-Titel für MY.GAMES. Tacticool (Panzerdog) und Guild of Heroes (BIT.GAMES) gehören ebenfalls zu den größten Titeln – im 3. Quartal 2020 waren sie gemessen am Umsatz die 7. und 8. größten Mobile-Spiele von MY.GAMES. Im September 2020 wurde der Investmentzweig von MY.GAMES von MRGV in MY.GAMES Venture Capital umbenannt. Dies gehört zur Strategie des Unternehmens, eine globale Marke zu bilden.

­
Über MY.GAMES
MY.GAMES ist eine internationale Spielemarke (Teil der Mail.ru-Gruppe) und ein führendes osteuropäische Online-Unterhaltungsunternehmen. MY.GAMES besteht aus 11 Regionalbüros ibn Russland, Europa und den USA, 13 Entwicklungsstudios und über 1.800 Mitarbeitern. MY.GAMES entwickelt Titel für den PC, Konsolen und Mobile. Das Unternehmen betreibt über 80 Projekte mit mehr als 150 Titeln in seinem Portfolio, darunter War Robots, Hustle Castle, Left to Survive, Skyforge und Allods Online. Das Portfolio von MY.GAMES umfasst renomierte Titel wie Warface, ArcheAge, Perfect World, Revelation Online, Conqueror’s Blade, Lost Ark und mehr. Etwa 740 Millionen Spieler sich bei MY.GAMES-Titeln registriert. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Spiele, betreibt die MY.GAMES-Store-Plattform, verfügt über eine eigene Investment-Abteilung (MGVC), unterstützt Spiel- und E-Sportservices und vieles mehr.

Über MGVC:
MGVC, die Investitionsabteilung von MY.GAMES, wurde 2017 gegründet. Ziel der Investitionsabteilung ist es, nach internationalen vielversprechenden Entwicklungen in der Games-Industrie zu suchen und die Expansion der Produkte auf dem globalen Markt zu fördern. In den letzten drei Jahren hat das MGVC-Team mehr als 1.000 Anträge und Kooperationsangebote bearbeitet und mehr als 30 Geschäfte abgeschlossen. Die Studios BIT.GAMES, SWAG MASHA, Panzerdog, BeIngame und Deus Craft sind Beispiele für die erfolgreiche Konsolidierung in den vergangenen Jahren. Seit dem dritten Quartal 2019 konnte das SWAG MASHA-Studio seinen Quartalsumsatz um das 1,7-fache steigern – dank seines Spiels Love Sick: Interactive Stories, das im zweiten Quartal 2020 unter den Top 5 aller MY.GAMES-Spiele zu finden war. Das Spiel Zero City von BeIngame Studio wurde im zweiten Quartal in die Top 5 der Handyspiele der Marke aufgenommen. Tacticool (Panzerdog) und Guild of Heroes (BIT.GAMES) nehmen ebenfalls führende Positionen im MY.GAMES-Portfolio ein und belegten im zweiten Quartal 2020 bei den Einnahmen unter den Handyspielen der Marke den siebten bzw. achten Platz.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.