Hi-Rez Studios hat heute das von Fans heiß ersehnte Update zum Start von Saison 4 von Paladins auf allen unterstützten Plattformen veröffentlicht. Besonders gespannt dürfen Spieler auf den neuen Champion sein: Yagorath, die Verschlingerin. Der gigantische Wurm ist der bislang größte Champion in Paladins und droht die Welt in ihren Grundfesten zu erschüttern.

Yagorath ist nur der Anfang, denn Spieler dürfen sich in Saison 4 auf regelmäßigere Updates als zuletzt und diverse neue Champions freuen.

Neuer Champion: Yagorath

Yagorath ist die Verkörperung des Verschlingens. Seit heute ist die wurmähnliche, mit Klauen und Fangzähnen ausgestattete Riesenkreatur als neuester Tank-Champion in Paladins spielbar. Ihr Aussehen, ihre Hintergrundgeschichte, ihre Fertigkeiten – allesamt außergewöhnlich und einzigartig, wie Game Designer Kevin Readen berichtet:

„Yagorath ist unser bislang mit Abstand ambitioniertester Champion.  Sie sollte in allen Aspekten die Aura eines schrecklichen Monsters verströmen, das weit über den anderen Champions auf dem Schlachtfeld türmt und diesen mit verheerenden Fertigkeiten das Leben zur Hölle macht. Statt über den üblichen Blick über den Lauf einer Waffe erleben Yagorath-Spieler das Geschehen aus dem inneren ihres Schlunds – was das Gefühl, das Monster nicht nur zu kontrollieren, sondern wirklich zu verkörpern natürlich verstärkt. Ihre mächtigen Fertigkeiten geben Spielern das Gefühl, einen waschechten Raid-Boss unter sich zu haben.“

Yagorath ist in der Lage zwischen zwei sehr unterschiedlichen Haltungen zu wechseln. In ihrer beweglichen Form rollt sie in höchstem Tempo über das Schlachtfeld, wobei sie gefährliche Säurepfützen hinterlässt. In ihrer starren Form ist sie unbeweglich, kann Gegnern dafür aber mit bohrenden Stacheln und kaustischer Säure zusetzen – womöglich, um zukünftige Opfer besser verdaulich zu machen.

Ihre Überkraft gestattet es ihr nämlich, gegnerische Champions, die ihr zu nahe kommen, buchstäblich zu verschlingen. Erwähnenswert ist, dass ihr das Opfer nicht vollkommen schutzlos ausgeliefert ist, da seine Waffe währenddessen einsatzfähig bleibt. Gelingt es dem Opfer und seinen Verbündeten, Yagoraths temporären Schild zu brechen, kann die Hinrichtung abgewendet werden und der Kampf gegen die Verschlingerin fortgeführt werden.

Drei neue DLC-Pakete & Saison-Pass 2021

Paladins‘ Champion-Paket wird zum Start der neuen Saison durch flexiblere Alternativen ersetzt. Die Preise für die neuen DLC-Pakete starten bei erschwinglichen 9,99 € für eine Auswahl beliebter Champions in der Starter-Edition. Die Gold-Edition schaltet für 29,99 € gleich 30 Champions frei und enthält außerdem 600 Kristalle. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Paladins-Spieler bietet die Deluxe-Edition, welche zum Preis von 59,99 € alle Inhalte der Starter- und Gold-Edition, zehn zusätzliche Champions und den Saison-Pass 2021 enthält.

https://images.gamespress.com/Content/Artwork/TeeHee/Games%20Press/artwork/2021/02/03141645-b16a8e2a-71ef-4344-b2a3-62c1c8f0f357/Paladins_DLC_Editions_InfoGraphic_1920x1080_GERMAN.jpg?w=730&mode=max&otf=y&quality=90&format=jpg&bgcolor=white&sky=6b9b65c09e6185cae19c8471a5940ff4e899186be49ad5609605d29650727bee

Der Saison-Pass 2021 für Paladins kann auch einzeln gekauft werden. Er ist ab heute erhältlich und eignet sich für Neulinge ebenso wie für Veteranen. Besitzer schalten alle im Laufe des Jahres 2021 neu veröffentlichten Champions sofort bei deren Erscheinen frei, zusätzlich erhalten sie ihre Talente und verschiedene kosmetische Gegenstände für jeden von ihnen, darunter einen limitierten Skin. Außerdem sind der limitierte Skin Seelenräuberin Furia, das neue Reittier Goldener Greif und 1500 Kristalle im Wert von 24,99 € enthalten.

Twitter: @PaladinsGameDE

Facebook: PaladinsGameDE

Instagram: @PaladinsGameDE

Twitch: https://twitch.tv/paladinsgame

YouTube: http://youtube.com/paladinsgame

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.