PICO stellt mit dem PICO 4 sein neues All-in-One VR-Headset vor

PICO gab heute die Markteinführung des PICO 4 bekannt. Das neue All-in-One-VR-Headset der nächsten Generation überzeugt durch die Kombination von Komfort und Leistung und macht damit Virtual Reality für jedermann zugänglich.

Image

Das PICO 4 ist mit dem Qualcomm® Snapdragon XR2-Chip ausgestattet und glänzt mit einem superleichten Gehäuse, Pancake-Optik, einem Display mit 4K+-Auflösung und einer intuitiven Benutzeroberfläche. Als Pionier der nächsten Generation von VR-Hardware-Design überzeugt das neue Headset von PICO mit einem lebendigeren und immersiveren VR-Erlebnis.

„Wir freuen uns, mit dem PICO 4 unser bisher bestes VR-Headset ankündigen zu können”, sagt Henry Zhou, Präsident von PICO. „Wir bei PICO sind stolz darauf, immersive und interaktive VR-Erlebnisse anzubieten. Mit dem PICO 4 schaffen wir nun noch vielfältigere Inhalte aus den Bereichen Gaming, Fitness und Entertainment.”

Mehr Komfort, mehr Ausdauer

Das kompakte und leichte PICO 4 wiegt ohne Gurt nur beeindruckende 295 Gramm und ist damit das leichteste VR-Headset von PICO überhaupt. Damit ist auch bei längerem Spielen ein komfortables Tragegefühl garantiert. Erreicht wird dieses federleichte Gewicht durch den Einsatz kleinerer und leichterer Linsen in der Pancake-Optik des PICO 4, wodurch die Dicke des Gehäuses auf nur 35,8 mm an der dünnsten Stelle reduziert werden konnte.

Das Headset ist mit verstellbaren Riemen ausgestattet und verwendet für die Polsterung ein SuperSkin-Gewebe, ein einzigartiges Material, das Feuchtigkeit effektiv ableitet und NutzerInnen stets vor Wärme und Schweiß schützt. Das rutschfeste PU-Leder auf der Rückseite des Headsets sorgt dabei für noch mehr Komfort und Kontrolle.

Der üppige 5.300 mAh-Akku des PICO 4 garantiert bis zu drei Stunden Spielzeit und verfügt über eine branchenführende Schnellladefunktion. Das Headset ist außerdem vom TÜV Rheinland für niedriges Blaulicht zertifiziert und bietet so ein augenschonendes Spielerlebnis. Das ergonomische Design des Headsets unterstützt obendrein die Verwendung eines Brillenabstandshalters, der im Lieferumfang enthalten ist. So können auch BrillenträgerInnen voll und ganz in VR-Welten eintauchen, ohne auf Komfort oder Klarheit verzichten zu müssen.

Marktführende Hardware in elegantem Gewand

Mit vier gut platzierten SLAM-Kameras, die um den dünnen Rahmen des HMD (Head Mounted Display) angeordnet sind, ermöglicht das PICO 4 eine hochpräzise Verfolgung und Kartierung der Umgebung, ohne dabei auf elegantes Aussehen zu verzichten. Unter der Abdeckung des HMD verbirgt sich eine leistungsstarke 16-MP-RGB-Kamera, die lebendige Farben erzeugt, sowie eine hochwertige Snapdragon®™ XR2-Plattform, die eine erstklassige Display- und Grafikverarbeitung ermöglicht und für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Stromverbrauch sorgt.

Das PICO 4 bietet außerdem eine unübertroffene visuelle Qualität dank einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz, einem 4K+ Bildschirm und 1.200 PPI Auflösung. Gepaart mit einem 5.300 mAh-Akku auf der Rückseite, der den neuesten Industriestandard Qualcomm Quick Charge QC 3.0 unterstützt, ist das PICO 4 so konzipiert, dass NutzerInnen entspannt die Reise in virtuelle Welten antreten können – mit der Gewissheit, dass ihr VR-Headset sie nicht im Stich lassen wird.

Intuitive Bedienung

Die PICO 4 Controller zeichnen sich durch eine einteilige, drehbare Bogensäule mit geschickt platzierten Infrarotsensoren aus. Dank des funktionellen Designs und der strukturellen Festigkeit ermöglichen die Controller NutzerInnen, ihre Hände mit Leichtigkeit näher aneinander zu bewegen, wobei zusätzlicher Schutz durch Treffererkennung und räumliche Wahrnehmung geboten wird. Die Controller unterstützen außerdem 6DoF (Degrees of Freedom / Freiheitsgrade), was einen größeren Bewegungsspielraum in der virtuellen Umgebung ermöglicht, sowie einen HyperSense-Breitbandmotor für ein realistischeres haptisches Feedback.

Grenzenlose Unterhaltung

Über den PICO Store steht NutzerInnen eine vielfältige und umfassende Bibliothek mit Inhalten aus den Bereichen Gaming, Fitness, Entertainment und Social zur Verfügung. Weitere Titel sind auch über Steam VR erhältlich.

Mit Blick auf das wachsende Interesse an Fitness-Tracking ist im PICO 4 das PICO Fitness-Programm inkludiert, das das Verfolgen des Fitness-Fortschritts weiter optimiert. BenutzerInnen können historische VR-Spieldaten sowie ihren Energieoutput durch VR-Bewegungs-Tracking überprüfen. Darüber hinaus kann das PICO 4 NutzerInnen Trainingspläne empfehlen, die sich perfekt an den eigenen Zielen orientieren. Zu den Fitness-Inhalten gehören Les Mills Body Combat, All-in-One Summer Sports VR, und Just Dance VR. Letzteres ist Teil einer exklusiven Partnerschaft mit Ubisoft und wird 2023 erscheinen. PICO 4 bietet darüber hinaus ein breites Spielerlebnis mit beliebten Titeln wie Peaky Blinders: The King’s Ransom, Ultimechs und The Walking Dead: Saints & Sinners – Chapter 2: Retribution. PICO 4 wird mit Wave, dem weltweit führenden Anbieter von virtuellem Entertainment, zusammenarbeiten, um KundInnen fesselnde, hochmoderne Live-Musik-Erlebnisse in der virtuellen Welt zu bieten.

„Der Launch des PICO 4 ist ein spannender Schritt hin zu unserem Ziel, Spieler rund um den Globus durch immersive Multiplayer-Inhalte zu verbinden”, so Paul Brady, Mitgründer und Präsident von Resolution Games. „Mit der Hilfe von PICO konnten wir dafür sorgen, dass unsere beliebtesten Spiele – von Futuresport Ultimechs bis hin zu Demeo – vom ersten Tag an auf dem PICO 4 verfügbar sind.”

Weitere Inhalte aus den Bereichen Fitness, Gaming, Entertainment und Social sind geplant. Dazu gehört das ambitionierte Projekt PICO Worlds, das ab 2023 durch die Implementierung eines Avatarsystems ein realistischeres physisches Interaktionserlebnis bieten wird, das über 80 Dimensionen erkennt und zusätzlich exklusive Dokumentarfilme in Zusammenarbeit mit Discovery Channel bietet.

Erweitertes VR-Erlebnis dank PICO-Zubehör

Zum praktischen Zubehör, das mit dem PICO 4 kompatibel ist, gehören unter anderem das PICO Fitnessband zur effektiven Überwachung der Bewegungen des Unterkörpers, Tragetaschen für den einfachen Transport und kabellose Dongles für eine stabile drahtlose Übertragung in jeder Umgebung.

Preis und Verfügbarkeit

Das PICO 4 ist ab einer UVP von 429 Euro erhältlich. Mitglieder des europäischen Neo3 Link Beta Programms können das PICO 4 ab dem 23. September über BestwareVR ExpertXR Shop und System Active vorbestellen.

Vorbestellungen für die breite Öffentlichkeit werden im Oktober über Amazon, MediaMarkt und Saturn, Elkjop, The Very Group und Coolblue möglich sein.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare