Stellar Warfare: Flugsteuerung in der 3. Person ab sofort möglich

Das niederländische Spielestudio Tense Games hat Stellar Warfare letzten Donnerstag um eine direkte Schiffssteuerung erweitert. Sie können nun einzelne Schiffe wie in Freelancer, Elite Dangerous oder Star Wars: Tie Fighter fliegen. Ziemlich einzigartig für ein Echtzeit-Strategiespiel.

Stellar Warfare wurde nach drei Jahren Entwicklungszeit am 4. August 2021 für den Early Access freigegeben. Seitdem wurde das Spiel um eine Vielzahl von Funktionen erweitert. Es gibt wöchentliche Updates, ständiges Polishing und die gelegentliche Verbesserung der Lebensqualität.

Zuvor hatte Tense Games dem RTS bereits einen Koop-Wellenverteidigungs- und einen Einzelspieler-Basisangriffsmodus hinzugefügt. Strategiespiele haben in der Regel keine Third-Person-Steuerung für Einheiten. Das wäre etwa so, als könnte man in Age of Empires 4 einen Shooter mit einem Bogenschützen spielen.

In ihrem derzeitigen Zustand ist die Funktion ziemlich einfach. Der Entwickler plant, diese Funktion in Zukunft weiter zu verbessern.

“Im Moment ist der direkte Steuerungsmodus noch recht einfach. Es war nicht einmal ein geplantes Feature. Aber hin und wieder muss man etwas tun, das Spaß macht, damit die kreativen Ideen nicht abreißen. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass es so funktioniert wie die Jägersteuerung in Elite Dangerous oder Freelancer”.

-Thomas van den Essenburg, leitender Entwickler

Neben der neuen Direktsteuerung wurde auch der Gebäudebau überarbeitet. Die Gebäude haben jetzt richtige Animationen während des Baus, was die Optik drastisch verbessert.

Stellar Warfare bietet eine Vielzahl von Einzel- und Mehrspieler-Spielmodi. Dazu gehören eine kleine Einzelspielerkampagne, ein Einzelspieler-Geplänkel und ein Einzelspieler-Wellenverteidigungsmodus. Außerdem gibt es einen Mehrspieler-Scharmützelmodus, einen Koop-Wellenverteidigungsmodus, einen Basisangriffsmodus und einen Mehrspieler-Battle-Royale-Spielmodus. Das Spiel wurde von YouTubern wie SplatterCatGaming, Raptor und DiplexHeated vorgestellt.

Streamer und Spielejournalisten können Tense Games unter TenseGames<AT>gmail.com kontaktieren, um ein Gratisexemplar zum Ausprobieren zu erhalten. Die Pressemappe und das Medienpaket sind auf www.stellarwarfare.com auf der Startseite zu finden. Spieler können den Entwickler unterstützen und Ingame-Belohnungen erhalten, indem sie sich bei Patreon auf www.patreon.com/tensegames anmelden.

Das Spiel kann auf https://store.steampowered.com/app/1113030/Stellar_Warfare gekauft und heruntergeladen werden.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare