SwissGames präsentiert am 25. August 18 neue Spiele auf der digitalen gamescom

SwissGames

SwissGames bringt 18 Indie-Spiele auf die digitale Bühne der diesjährigen gamescom, die vom 25. bis 27. August stattfindet. Eine Auswahl an vielversprechenden Entwicklungsstudios aus der Schweiz wird dort ihre neuesten Projekte präsentieren. Als Teil der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ist SwissGames eine Initiative zur Förderung von Schweizer Spieleentwicklern im In- und Ausland. Die gamescom ist für alle Beteiligten der absolute Höhepunkt des Jahres 2021.

Unter den 18 Titeln sind Highlights wie The Wandering Village von Stray Fawn Studio, Wild Planet von Lukyantsev Company, Moroi von Violet Saint und Grimoire Groves von Stardust:

The Wandering Village ist eine Städtebau-Simulation, die in einer Welt spielt, in der giftige Sporen den Planeten verseucht haben. Eine kleine Gruppe von Menschen sucht deshalb auf dem Rücken einer riesigen, wandernden Kreatur Zuflucht. Als ihr Anführer baut der Spieler die Siedlung auf und geht eine symbiotische Beziehung mit der wandernden Kreatur ein, um gemeinsam in dieser gefährlichen, doch zugleich wunderschönen Welt zu überleben.

Wild Planet ist ein stilvolles Low-Poly-Open-World-Survival-Spiel, welches auf einem riesigen außerirdischen Planeten angesiedelt ist. Dort warten unterschiedliche Biome und Geheimnisse, darauf entdeckt zu werden. Die Spieler gehen auf Erkundungen, jagen die einheimische Alien-Fauna, bauen Außenposten und stellen Waffen und Ausrüstung her. So müssen sie versuchen, zu überleben und sich ein Leben in der feindlichen Alien-Umgebung aufzubauen.

Moroi ist ein surrealer Top-Down-Horror-Hack-and-Slash-Shooter mit Adventure-Elementen, einer Prise schwarzem Humor, Waffen-Crafting und einem Fokus auf eine einzigartige Geschichte und Dialoge. Die Welt von Moroi wird von unheimlichen Kreaturen bevölkert und mutet wie eine von düsterer Folklore und Märchen inspirierte Mischung aus absurden und traumhaften Ereignissen an.

Grimoire Groves ist ein gewaltfreies Roguelite-Abenteuer, in dem sich die Spieler mit verschiedenen Hexen zusammentun, um im Wald Pflanzen zu sammeln. Damit werden anschließend Tränke gebraut, Zaubersprüche hergestellt und neue Outfits kreiert.

Diese 18 Titel von Schweizer Entwicklungsstudios sind Teil der Delegation auf der gamescom 2021:

Die neuesten Informationen zu SwissGames gibt es jederzeit auf der Website und dem offiziellen Twitter-Kanal.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare