The Elder Scrolls Online x Saltatio Mortis: Von ESO inspirierter Song “Pray to the Hunter” jetzt erhältlich

Heute ist es endlich so weit: Mit „Pray to the Hunter“ erscheint der neue von ESO-inspirierte Song von Saltatio Mortis.
Nach dem gefeierten Auftritt der erfolgreichen Band Saltatio Mortis beim Launch-Event zum letzten ESO-Kapitel Blackwood wurde sofort klar: Das war nicht das letzte Mal, dass wir zusammenarbeiten. Nach diversen Auftritten und Besuchen zur gamescom und zum Jubiläum von The Elder Scrolls V: Skyrim, entstand die Cover-Version von „The Dragonborn Comes“ zusammen mit Lara Loft, die bei uns und den Fans immer noch für Gänsehaut sorgt.
„Pray to the Hunter“ ist ein brandneuer Song, den die Band passend zum Release des neuen ESO-Kapitels High Isle geschrieben hat, der die Atmosphäre und Geschichte Tamriels perfekt einfängt und damit die Hörer sofort in die Welt von Elder Scrolls versetzt. Mit diesem energetischen und kraftvollen Song zeigen Saltatio Mortis ihre Vielseitigkeit und ihre Hitqualitäten auf allerhöchstem Niveau und erzählen gleichzeitig eine tief emotionale Geschichte.
Zu einem großen Song gehört natürlich auch ein beeindruckendes Video, wie man es von Saltatio Mortis nicht anders gewohnt ist. Und diesmal übertrumpfen sie sich sogar selbst: Mit fast 100 Darsteller*innen – darunter auch namenhafte Cosplayer*innen wie Lightning Cosplay -, belagerte das Team ganze vier Tage lang ein LARP Dorf und kreierte ein außergewöhnliches Musikvideo. Und heute Abend um 19 Uhr feiert das Musikvideo seine große YouTube-Premiere. Seien Sie also dabei und gehören Sie zu den Ersten, die gemeinsam mit der Band und uns die Premiere feiern.
Freuen darf man sich auch auf die streng limitierte Single mit zwei exklusiven Versionen von “Pray to the Hunter”, darunter eine Interpretation von Ingo Hampf (Subway To Sally). Mit jeder physischen Single erwirbt man außerdem automatisch das Hauptspiel von The Elder Scrolls Online inkl. Morrowind als PC/Mac Version und kann sich zum Spiel direkt den passenden Soundtrack auflegen.
Hier ist „Pray to the Hunter“ erhältlich als Single, zum Download oder im Stream.
 
Erhalten Sie alle weiteren Infos auf der offiziellen Landingpage zum Song und schalten Sie tolle Preise und Extras frei.
Alea in High Isle
Spieler:innen von The Elder Scrolls Online: High Isle können sich gleich doppelt freuen, denn im Spiel selbst wird niemand geringeres als Alea, der Sänger von Saltatio Mortis, zu hören sein. Er singt ganze fünf Bardenlieder im neuesten Kapitel und wird damit auch auf Ihrer Reise durch den Systren-Archipel ein willkommener musikalischer Begleiter für Sie sein.
Über Saltatio Mortis
Saltatio Mortis ist eine Musikgruppe aus Karlsruhe, die sich aus der deutschen Mittelalterszene entwickelt hat und im Jahr 2000 gegründet wurde. Die Band spielt Rockmusik mit überwiegend deutschen Texten und Elementen aus dem Punkrock und dem Heavy-Metal. Saltatio Mortis ist eine der kommerziell erfolgreichsten deutschen Bands mit Wurzeln in der Mittelalterszene. Sie veröffentlichten bisher zwölf Studioalben, fünf Konzertalben und eine Best-Of. Seit dem Jahr 2013 belegte sie viermal in Folge den ersten Platz der deutschen Albumcharts. Die Band ist bekannt für ihre energiegeladenen Live-Konzerte und ihren fannahen Umgang.
Saltatio Mortis on Tour
Wollen Sie „Pray to the Hunter“ live erleben? Dann finden Sie hier die aktuellen Tourdaten von Saltatio Mortis:
27.10.2022 Luxembourg Den Atelier
28.10.2022 Fürth  Stadthalle
29.10.2022 Dresden Alter Schlachthof
11.11.2022 Wiesbaden Schlachthof
12.11.2022 Bremen Pier 2
18.11.2022 München Tonhalle
19.11.2022 Ludwigsburg MHP Arena
25.11.2022 Leipzig Haus Auensee
26.11.2022 Berlin  Columbiahalle
02.12.2022 Bochum Ruhr Congress
03.12.2022 Hamburg Edel Optics Arena
15.12.2022 Zürich (CH) Komplex 457
16.12.2022 Linz (AT) Posthof
17.12.2022 Wien  Simm City
Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare