Die Entwickler Stray Fawn Studios haben ihr neues Projekt enthüllt: The Wandering Village, ein Städtebauer auf dem Rücken eines riesigen, wandernden Biestes. In dieser Städtebau-Simulation müssen Spieler eine zerbrechliche und symbiotische Beziehung zu ihrem riesigen Wirt aufbauen. Das Spiel ist für die zweite Hälfte des Jahres 2021 als Early Access-Launch für den PC angekündigt.

Neben der Enthüllung des Spiels mit einem ersten Trailer haben die Entwickler eine Kickstarter-Kampagne gestartet, die es Interessierten ermöglicht, exklusive Belohnungen zu erhalten und gleichzeitig die weitere Entwicklung von The Wandering Village zu unterstützen. Die Kampagne konnte in weniger als 24 Stunden ihr Ziel erreichen, derzeit liegt die Finanzierung bei über 260% und wird bis zum 13. November weiterlaufen.

In einer Welt, in der sich geheimnisvolle Pflanzen auf der ganzen Erde ausbreiten und beim Wachsen giftige Sporen abgeben, sucht eine Gruppe von Menschen Schutz auf dem Rücken einer riesigen, umherwandernden Kreatur. Als ihr Anführer bauen die Spieler sowohl ihre Siedlung als auch eine symbiotische Beziehung zu der sanften Bestie auf, um gemeinsam in dieser feindseligen, aber wunderschönen post-apokalyptischen Welt zu überleben.

The Wandering Village ist ein Städtebau- und Ressourcenmanagementspiel mit Rogue-like- und Survival-Elementen. Die Spieler müssen verschiedene Feldfrüchte anbauen, um ihre Dorfbewohner zu ernähren, Erkundungstrupps aussenden, um seltene Ressourcen zu sammeln, und die Umgebung auskundschaften, während sie ihre Siedlung ständig erweitern. Natürlich bringt das Leben auf dem Rücken einer lebendigen, atmenden Bestie ihre eigenen Herausforderungen mit sich. So muss z. B. die Gesundheit der Kreatur aufrecht erhalten und Vertrauen aufgebaut werden. Das kann sogar dazu führen, dass die Bestie auf die Wünsche der Spieler eingeht, während sie durch eine Vielzahl verschiedener Biome wandert, von denen jedes seine eigenen Vergünstigungen und Herausforderungen aufweist.

Die Entwicklung von The Wandering Village begann vor 1,5 Jahren. Ursprünglich war es ein Nebenprojekt, während das Team von Stray Fawn ihr zweites Spiel, Nimbatus, fertigstellte. Nun ist es zum Hauptfokus des Studios geworden.

Features:

  • Errichte ein Dorf auf dem Rücken einer gigantischen Kreatur

  • Pflanze verschiedene Feldfrüchte an, um deine Dorfbewohner zu ernähren

  • Sende Erkundungstrupps aus, um seltene Ressourcen zu sammeln

  • Überlebe eine Vielzahl verschiedener Biome und Ereignisse

  • Baue eine Beziehung zu einem Giganten auf und beeinflusse dessen Handlungen

  • Von Ökologie/Biologie inspiriertes Gameplay

  • Einzigartige Mischung aus 3D- und handgezeichneter, handanimierter 2D-Grafik

Über Stray Fawn Studio:
Stray Fawn Studio ist ein Indie Game Entwickler aus Zürich in der Schweiz. Das Herzstück der Kreationen des Studios sind die prozedurale Inhaltsgenerierung und die Simulation von Lebenswelten. Das Studio hat bisher zwei Spiele entwickelt und veröffentlicht: „Niche – A Genetics Survival Game“ und „Nimbatus – The Space Drone Constructor“. Es wurde 2016 von Micha Stettler, einem weltraumbegeisterten Software-Ingenieur, und Philomena Schwab, einer biologiebegeisterten Spieldesignerin, gegründet.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.