Publisher Daedalic Entertainment und Entwickler Skirmish Mode Games haben bekannt gegeben, dass ihr Spiel Warpips ein erstes großes Inhaltsupdate erhält, zusammen mit einer aktualisierten Roadmap, die zukünftige Inhalte für das strategische Tauziehen vorstellt. Der Pixelkrieg startete am 29. April erfolgreich in den Early Access auf Steam.

In Warpips erschaffen die Spieler ihre eigenen Armeen aus Fahrzeugen und Infanterie und schicken diese in explosive, physik-basierte Schlachten. Das neue Update fügt dem Spiel drei neue Maps hinzu, wodurch Spieler in einer Tankstelle, einem Canyon und einer Festung kämpfen können – und das auch noch bei Nacht. Für noch mehr strategische Möglichkeiten gibt es komplett neue Einheiten mit neuen Fähigkeiten: Ab sofort können ein Gas Pip, Haubitzen, die Super-Rakete und TOW-Flugkörper in die Schlacht geführt werden. Das alles wird durch neue Musik, personalisierbare Armeefarben für Spieler und Gegner und diverse Quality of Life-Features abgerundet.

Dieses Update ist erst der Anfang, denn es warten noch mehr spannende Inhalte auf die Spieler. Die überarbeitete Roadmap verspricht eine Vielzahl an Maps, Modi und Einheiten, die im Early Access hinzugefügt werden.

Warpips ist einfach zu erlernen, aber gleichzeitig auch ein tiefgehendes Strategiespiel. Nur wer die richtige Mischung aus Soldaten, Panzern, Helikoptern und Flugzeugen findet, geht als Sieger aus den taktischen Kämpfen hervor. Dabei erforschen Spieler neue Einheiten und fordern mächtige Luftangriffe an, um unendlich viele strategische Kombinationen zu nutzen und den Gegner zu vernichten. Die Kämpfe sind zufallsgeneriert und bieten somit einen hohen Wiederspielwert.

Mehr Informationen gibt es auf Warpips’s Steam-Seite.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.