ie Entwickler von Niantic Inc. haben mit ihren NPSAR-Partnern aus aller Welt (in diesem Fall Deutsche Telekom, Globe Telecom und Verizon) eine Demo (“Codename: Urban Legends”) erstellt, die demonstriert, wie groß angelegter Multiplayer mit 5G aussehen und funktionieren kann.

Codename: Urban Legends basiert auf der Plattform von Niantic, die die ultra-niedrige Latenz und die hohe Bandbreite von 5G nutzt, um ein immersiveres und sozialeres AR-Erlebnis als je zuvor zu bieten. Aus diesem Grund glaubt Niantic daran, dass AR-Spiele die “Killer-Apps” für 5G sein werden.

Die Deutsche Telekom, Globe Telecom und Verizon haben bereits Netzwerktests von Codename: Urban Legends durchgeführt, mit hervorragenden Ergebnissen. Neben der Verbesserung der Latenzzeit um das bis zu 10-fache und der Erhöhung der Anzahl gleichzeitiger Spieler um das bis zu 10-fache, wird 5G nach und nach Funktionen ermöglichen, die das Spielerlebnis weiter verbessern, wie z. B. durch eine längere Akkulaufzeit.

Dr. Alex Choi, Senior Vice President of Head of Strategy & Technology Innovation, Deutsche Telekom:

„Wir freuen uns sehr, mit Niantic und der Planet-Scale AR Alliance zusammenzuarbeiten, um immersives Multiplayer-AR-Gaming in Echtzeit zu realisieren. Dies erfolgt durch unserfortschrittliches 5G- und MEC-Netzwerk, das durch MobiledgeX ermöglicht wird. Edge Enablement ist entscheidend für unsere Fähigkeit, vertrauenswürdige, sichere Nutzererlebnisse zu liefern, die eine hohe Bandbreite, niedrige Latenz und räumliches Bewusstsein in Echtzeit erfordern, unabhängig von der Anwendung oder Branche, die bedient wird.“

Weitere Informationen dazu gibt es hier: https://nianticlabs.com/blog/niantic-planet-scale-ar-5g-urban-legends/?hl=en

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.