FINAL FANTASY XIV Online startet die Playstation 5 offene Beta, während Patch 5.5 das Ende der Welt einläutet

QUARE ENIX setzt heute mit der Veröffentlichung von Patch 5.5 das nächste große Abenteuer von FINAL FANTASY XIV Online in Szene. Das Update, betitelt „Death Unto Dawn“, wartet mit einer neuen Geschichte auf, die den Weg für die bevorstehende vierte Erweiterung Endwalker ebnet. Außerdem werden sich Fans auf das heiß ersehnte dritte Kapitel von „YoRHa: Dark Apocalypse“ freuen können – dem von NieR inspirierten Allianz-Raid, der die Handschrift der Gastentwickler Yosuke Saito und YOKO TARO trägt. Darüber hinaus erwartet Spieler*innen eine Fülle an neuen Kampfinhalten, Systemaktualisierungen und mehr.

Der Trailer für Patch 5.5 kann hier angesehen werden:

Heute wird außerdem die offene Beta-Phase für die PlayStation 5-Version von FINAL FANTASY XIV Online eröffnet. Fans können sich auf eine Reihe an neuen Funktionen und Ergänzungen freuen, inklusive einer verbesserten Bildfrequenz, schnelleren Ladezeiten, Unterstützung von 4K-Auflösung und 3D-Audio, DualSense, haptischem Feedback und neuen Trophäen.

Nutzer*innen, die eine PlayStation 4-Lizenz auf ihrem Dienstkonto registriert haben, können zu Beginn der offenen Beta-Phase ohne zusätzliche Kosten zur PS5 Upgrade Edition wechseln. Neue Spieler*innen können derweil mit der PlayStation 5 über die kostenlose Testversion des Spiels zugreifen. Die Vollversion für die PlayStation 5 wird nach Abschluss der offenen Beta-Phase zum Kauf erhältlich sein.

Ein Trailer für die PlayStation 5-Version des Spiels kann hier angesehen werden:

Weitere Details zu Patch 5.5 werden im Folgenden aufgeführt:

  • Neue Aufträge des Hauptszenarios – Die Aussicht auf Frieden rückt in weite Ferne. Fandaniel und die Telophoroi planen, die letzten Tage neu aufleben zu lassen, und unheilvolle Türme ragen in allen Ecken des Landes empor. Werden die Mitglieder des Bundes der Morgenröte es schaffen, den Plan der Boten des Chaos zu vereiteln, bevor es zu spät ist?
  • Neuer Allianz-Raid: „Der Turm, Paradigmenbrecher“ – Die Entdeckung der weiß gekleideten 2P war einst der Auslöser für eine Reihe an Konflikten, die seit dem Erscheinen der in Schwarz gehüllten 2B immer weiter eskaliert sind. Die Umstände sind nun verzwickter denn je, doch die Zeit der Offenbarung ist gekommen. Eine Frage bleibt noch zu beantworten: Ist dies eine Geschichte, die von Hoffnung erzählt … oder von Verzweiflung?
  • Abschluss der Auftragsreihe „Schlacht um Werlyt“ – Die Diamant-Waffe ist die letzte aus einer Reihe gewaltiger Anti-Primae-Waffen, die die Zukunft Eorzeas bedrohen. Die blütenweiße Panzerung der Kampfmaschine scheint die Unschuld derer widerzuspiegeln, die ihre Piloten zu retten suchen, während der dunkelrot gefärbte Kern für das Blut jener steht, die ihr geopfert wurden. Wer wird diesmal diese letzte und wohl mächtigste Waffe der VII. Legion in den Kampf gegen Werlyt führen? Und wer wird sie aufhalten?
  • Neue Prüfung: „Diamantblitz  Entfesselung“ – Gaius und der Krieger des Lichts erheben sich in Cids neuester Erfindung in die Lüfte, um der letzten und tödlichsten Waffe des Kaiserreichs entgegenzutreten. Spieler*innen können sich in dieser neuesten Prüfung der furchterregenden Diamant-Waffe stellen. Dieser Kampf kann in normaler und epischer Schwierigkeitsstufe abgeschlossen werden.
  • Neuer Dungeon: „Die Goldene Ebene von Paglth‘an“ – Spieler*innen können diesen neuen Dungeon entweder zusammen mit anderen Abenteurern oder einer Gruppe NPCs im NPC-Koop in Angriff nehmen.
  • Neuerungen in der Auftragsreihe der „Königinnenwache“ – Das jüngste Update beinhaltet die neue Region „Zadnor“ sowie eine höhere Obergrenze des Widerstandsrangs, die ultimative Verbesserung der Waffen des Widerstands und mehr.
  • Neue Traumprüfung – Die nächste verstärkte Version eines bestehenden Primae terrorisiert Helden der Stufe 80. Diesmal kehrt Leviathan aus A Realm Reborn zurück und bietet seinen Widersachern eine Herausforderung, die es in sich hat, und Gelegenheiten, einzigartige Belohnungen zu ergattern.
  • Neues für Handwerker – Hochstufige Handwerker können sich in Patch 5.5 auf neue Inhalte freuen, die ihnen besondere Errungenschaften und einzigartige Werkzeuge bescheren.
  • Neues vom Wiederaufbau Ishgards – Ein neues Zeitalter bricht in Ishgard an und um diesen besonderen Anlass zu feiern, wurden Berühmtheiten aus ganz Eorzea zu einer Zeremonie in der Himmelsstadt eingeladen. Spieler*innen können bei diesen regelmäßig stattfindenden Festlichkeiten Belohnungen erhalten, indem sie Aufgaben für Sammler- und Handwerker in Angriff nehmen.
  • Neuerungen für den Erkundungsmodus – Der Erkundungsmodus wird auf Dungeons der Stufe 70 ausgeweitet. Diese Funktion erlaubt es Spieler*innen, Dungeons auf der Jagd nach eindrucksvollen und lustigen Schnappschüssen ganz ohne Risiken zu erkunden und sogar ihre Reittiere und Begleiter herbeizurufen. Außerdem werden Fans nun in der Lage sein, Bardenkompositionen im Dungeon einzusetzen und ihre Musikinstrumente zu spielen.
  • Aktualisierungen für Neues Spiel+ – Ab Patch 5.5 können mit Eden, der Schlacht um Werlyt und anderen Geschichten aus Shadowbringers weitere vergangene Abenteuer neu erlebt werden. Des Weiteren werden die Aufträge des Hauptszenarios aus Patch 5.4 bis Patch 5.55 sowie YoRHa: Dark Apocalypse mit der Veröffentlichung von Patch 5.55 bei Neues Spiel+ hinzugefügt.
  • Neue Wunschlieferungen – Das Haus Durendaire wird als führendes Adelshaus Ishgards angesehen und Graf Durendaire ist sein Oberhaupt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es Aufsehen erregt, wenn sich solch ein Würdenträger in der Himmelsstadt herumschleicht. Welch zwielichtige Geschäfte könnten den Mann in das kürzlich wiedererbaute Viertel geleitet haben?
  • Neues zu Kompositionen – Ein neues Instrument wird mit Patch 5.55 hinzugefügt.
  • Job-Anpassungen für PvE und PvP, neue Reittiere, Begleiter und mehr.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare